Wirtschaftsministerium erhält Zertifikat als familienbewusste Behörde

11. Mai 2012

Minister Voigtsberger: Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist wichtiger Zukunftsfaktor für private und öffentliche Arbeitgeber / NRW-Wirtschaftsministerium erhält Zertifikat als familienbewusste Behörde

Die Möglichkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren, sind wichtige Wettbewerbsfaktoren auf dem Arbeitsmarkt. Angesichts des drohenden Fachkräftemangels wird ihr Stellenwert in Zukunft noch zunehmen. Ge­rade für den öffentlichen Dienst können familienfreundliche Arbeitsbe­dingungen zugkräftige Argumente sein. Daher hat das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr jetzt ein „audit berufundfamilie“ durchgeführt und sich als familienfreundlicher Arbeit­geber zertifizieren lassen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Die Möglichkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren, sind wichtige Wettbewerbsfaktoren auf dem Arbeitsmarkt. Angesichts des drohenden Fachkräftemangels wird ihr Stellenwert in Zukunft noch zunehmen. Ge­rade für den öffentlichen Dienst können familienfreundliche Arbeitsbe­dingungen zugkräftige Argumente sein. Daher hat das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr jetzt ein „audit berufundfamilie“ durchgeführt und sich als familienfreundlicher Arbeit­geber zertifizieren lassen.

„Ob Unternehmen oder Behörde: Wer in Zukunft weiterhin qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen möchte, muss eine familien­freundliche Kultur schaffen. Nur wenn sich Familie und Beruf besser vereinbaren lassen, können wir Männer dazu bewegen, sich intensiver ins Familienleben einzubringen und Frauen dazu motivieren sich stärker am Erwerbsleben zu beteiligen“, erklärte Minister Harry K. Voigtsberger. Gerade dafür gebe es in Nordrhein-Westfalen ein großes Potenzial: Denn der Anteil der Frauen im erwerbsfähigen Alter in Beschäftigung liegt in NRW mit 65,7 Prozent noch deutlich unter dem Bundesdurch­schnitt von 70,3 Prozent.

„In einem alternden Deutschland mit immer weniger jungen Menschen wollen wir frühzeitig gegensteuern und das Ministerium als Arbeitgeber attraktiver machen. Bereits heute betreiben wir eine familienbewusste Personalpolitik, die wir noch weiter ausbauen wollen“, betonte der Mi­nister. Schon eingeführt seien zum Beispiel eine sehr flexible Arbeitzeit­gestaltung, vielfältige Teilzeitmodelle, Telearbeit, aber auch Qualifizie­rungsprogramme für alle Hierarchie-Ebenen oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung – bis hin zu einem Eltern-Kind-Büro.

Das Zertifikat „audit berufundfamilie“ ist eine Initiative der gemeinnützi­gen Hertie-Stiftung. Im vergangenen Jahr haben sich 373 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen in ganz Deutschland zertifizieren lassen. Sie werden am 11. Juni 2012 in Berlin für ihr Engagement für eine fami­lienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet.

Pressekontakt:
E-Mail: Mirjam.Grotjahn@mwebwv.nrw.de
Telefon 0211/3843-1017

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.