Voigtsberger: START-Messe in Essen eröffnet

24. September 2010

Minister Voigtsberger eröffnet START-Messe in Essen / Junge Unternehmen aus Dorsten und Bocholt gewinnen den START-AWARD NRW für Existenzgründer

Wirtschaftminister Voigtsberger ermutigte bei der Eröffnung der START-Messe in Essen potenzielle Unternehmensgründer den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. „Die Landesregierung will Existenz­gründern in Nordrhein-Westfalen die bestmöglichen Start- und Zukunftschancen bieten", so der Minister.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Wirtschaftminister Harry K. Voigtsberger ermutigte bei der Eröffnung der START-Messe in Essen potenzielle Unternehmensgründer den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. „Die Landesregierung will Existenz­gründern in Nordrhein-Westfalen die bestmöglichen Start- und Zukunftschancen bieten. Handlungsbedarf sehe ich vor allem bei der För­derung innovativer Jungunternehmen“, sagte Voigtsberger heute in Es­sen. Volkswirtschaftlich seien gerade die technologieorientierten und wissensbasierten Gründungen entscheidend. „Dies sind die nachhaltig wachsenden Unternehmen, die wir dringend zur Schaffung neuer Arbeitsplätze benötigen“, so der Minister.
Gemeinsam mit den Vorständen der NRW.BANK und der KfW Bankengruppe zeichnete Voigtsberger besonders ideenreiche Jungunterneh­men aus. Die NRW.BANK, die KfW Bankgruppe, das nordrhein-westfäli­sche Wirtschaftsministerium sowie der Veranstalter der START-Messe, die asfc GmbH, verleihen jedes Jahr den START-AWARD NRW in den Kategorien „Innovative Jungunternehmen“ und „Erfolgreiche Kleinstun­ternehmen“. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 16.000 Euro wur­den durch die beiden Förderbanken gestiftet.

In der Kategorie „Innovative Jungunternehmen“ wurden folgende Plat­zierungen vergeben:

1. ProWaste GmbH, Martin Przybilla und Thomas Dahlmann, Dorsten
        (5.000,- Euro)

2. PicturePeople GmbH, Christian Hamer, Bochum (2.000,- Euro)

3. SANOSTRA GmbH für Showinszenierungen, Annegret Köhler und Björn Hanefeld, Köln (1.000,- Euro)

Die Preisgelder in der Kategorie „Erfolgreiche Kleinstunternehmen“ gin­gen an:

1. TRBauservice, Thomas Rohleder, Bocholt (5.000,- Euro)

2. Praxis für Physiotherapie, Carina dos Santos, Erkrath (2.000,- Euro)

3. Fenestra Fensterbau Gericks GmbH, Heinrich Gericks, Vreden (1.000,- Euro)

Voigtsberger stellte zudem das aktuelle Motiv der Landeskampagne „Wir machen Gründer groß – Die STARTERCENTER NRW“ und zwei neue „Botschafter“ der Kampagne vor. „Die Gründer von TerraTransfer GmbH aus Bochum, Marcel Delker und Sven Schulz, sind hervorra­gende Botschafter für NRW“, erklärte der Minister. Die beiden Diplom-Geografen haben, unterstützt von der Ruhr-Universität-Bochum, ein System entwickelt, das Umweltmessdaten automatisch erhebt und über das Mobilfunknetz an einen zentralen Server schickt. Die Unternehmensgründung wurde durch das STARTERCENTER NRW in Bochum begleitet.

Landesweit können sich Gründer aller Branchen an insgesamt 83 STARTERCENTER NRW wenden, die von den Handwerkskammern, den Industrie- und Handelskammern sowie kommunalen Wirtschaftsför­derungen betrieben werden. Die STARTERCENTER bieten Erst- und Intensivberatung, einen Businessplan-Check, unterstützen in Fragen der Finanzierung und bei den notwendigen Gründungsformalitäten. „Damit verfügt Nordrhein-Westfalen über eine in Deutschland einzigartige Be­ratungsinfrastruktur, die wir weiter ausbauen werden“, so der Minister.

So plant das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit den STARTERCENTERN NRW die Finanzierung für Unternehmensgrün­dungen weiter zu verbessern. Das Mikrodarlehen NRW soll nach dem erfolgreichen Ende der Pilotphase künftig im ganzen Land zur Verfü­gung stehen. Insbesondere kleinere Gründungen haben häufig Schwie­rigkeiten, eine Finanzierung über ihre Hausbanken zu erhalten. Die Mik­rodarlehen sind vor allem für Gründer mit einem Finanzierungsvolumen bis zu 25.000 Euro interessant. Sie können es direkt über die STARTERCENTER NRW bei der NRW.BANK beantragen.

Außerdem will Voigtsberger gezielt das Gründungspotenzial von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund stärken. So liegt zur Zeit der Anteil an Frauen mit eigenen Unternehmen in NRW bei rund 30 Pro­zent. Das aktuelle Kampagnenmotiv sowie Fotos der Pressekonferenz und des START AWARD NRW 2010 finden Sie unter www.wirtschaft.nrw.de
Weitere Informationen zur START-Messe und zu den Gewinnern des START-AWARD NRW unter www.start-messe.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.