Erfolgsmodell: Deutsch-türkischer Studiengang für Wirtschaftsjuristen

11. Juni 2011

Minister Voigtsberger: Deutsch-türkischer Studiengang für Wirtschaftsjuristen ist ein Erfolgsmodell

Bei seiner Türkeireise hat Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger den ersten elf deutschen und türkischen Absolventen des Masterstudiengangs „Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht“ zu ihrem Abschluss gratuliert.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Bei seiner Türkeireise hat Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger den ersten elf deutschen und türkischen Absolventen des Masterstudien¬gangs „Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht“ zu ihrem Abschluss gratuliert. „Mit diesem gemeinsamen Studiengang haben die Istanbul Bilgi Universität und die Universität zu Köln ein bislang einmaliges Erfolgsmodell gestartet. Ich bin mir sicher, dass der Bedarf an Juristinnen und Juristen, die sich mit dem Wirtschaftsrecht beider Staaten auskennen, groß ist. Und er wird angesichts der florierenden deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen noch weiter wachsen“, sagte Voigtsberger an der Istanbul Bilgi Universität.

In der Feierstunde mit Professoren und Studierenden der Istanbuler und Kölner Universitäten und dem deutschen Botschafter in Ankara, Dr. Eckart Cuntz, betonte der Minister die Bedeutung der deutsch-türkischen Beziehungen für das wirtschaftsstärkste deutsche Bundesland. „Rund 900.000 türkischstämmige Menschen haben hier ihre Heimat gefunden, das heißt, jeder 20. Nordrhein-Westfale hat türkische Wurzeln“, sagte der Minister. Auch die Wirtschaftsbeziehungen sind eng: Der Außenhandel zwischen der Türkei und Nordrhein-Westfalen erreichte 2010 ein Volumen von rund 6,3 Milliarden Euro an Ex- und Importen.  

Der zweisemestrige Masterstudiengang „Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht“ ist im Wintersemester 2010/2011 von den Rechtswissenschaftlichen Fakultäten der Universität zu Köln und der Istanbul Bilgi Universität eingerichtet worden. Bewerben können sich Studierende mit mindestens dem ersten juristischen Staatsexamen oder der juristischen „Lisans“ aus der Türkei. Weitere Informationen zum Studiengang unter www.jura.uni-koeln.de/dtm.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.