Chinareise eröffnet NRW-Unternehmen große Chancen für erweiterte Geschäftskontakte

31. März 2011

Minister Voigtsberger: Chinareise eröffnet NRW-Unternehmen große Chancen für erweiterte Geschäftskontakte

Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger und seine über 30-köpfige Unternehmerdelegation haben auf ihrer Chinareise gute Ergebnisse bei der Kooperation mit der nordrhein-westfälischen Part­nerprovinz Shanxi erzielt. Die Reise war von NRW.International, der Außenwirtschaftsfördergesellschaft des Landes, organisiert worden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger und seine über 30-köpfige Unternehmerdelegation haben auf ihrer Chinareise gute Ergebnisse bei der Kooperation mit der nordrhein-westfälischen Part­nerprovinz Shanxi erzielt. Die Reise war von NRW.International, der Außenwirtschaftsfördergesellschaft des Landes, organisiert worden.

Minister Voigtsberger zeigte sich bei seinem ersten Besuch in Shanxi erfreut, dass auf Anhieb der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas in Shanxi, Herr Yuan Chunqing, für einen kurzfristigen Besuch in NRW gewonnen werden konnte. Weiter wurden feste Ansprechpartner für die wirtschaftliche Zusammenarbeit auf Regie­rungsebene festgelegt und die Fortführung der Vereinbarungen im Rahmen der seit über 25 Jahren bestehenden Wirtschaftsbeziehungen beschlossen.

Beide Regierungen besprachen einfachere Zulassungsbedingungen für deutsche Anlagen und vereinbarten, Dienstleistungen finanziell stärker zu berücksichtigen sowie neue Kooperationsvarianten zu entwickeln.

Zwölf nordrhein-westfälische Unternehmen der Bergbau- und Anlagen­technik haben konkrete Kooperationen in den Bereichen Grubensicher­heit, Grubengasnutzung, Kohlechemie und Bergbautechnik mit Partnern der Provinz Shanxi abgeschlossen. So wurden Joint-Ventures zur Grubengasverwertung erweitert und zusätzliche Kooperationen geplant. Außerdem wurde die Entwicklung industrieller Großprojekte zur Kohle­chemie und Kokereitechnik festgelegt.

„Die jetzt erzielten Ergebnisse sind für die Kohleprovinz Shanxi, in der rund ein Drittel des chinesischen Kohlebedarfs produziert wird, wichtige Bausteine auf dem Weg zur nachhaltigen Umstrukturierung. Den auf diesem Markt erfahrenen NRW-Unternehmen bieten sich hervorragende Chancen, ihre Geschäftskontakte zu erweitern“, fasste Minister Voigtsberger heute zusammen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.