Ab 2012 steuert landesweite Verkehrszentrale den Verkehr auf allen Autobahnen in NRW

25. August 2011

Minister Voigtsberger: Ab 2012 steuert landesweite Verkehrszentrale den Verkehr auf allen Autobahnen in NRW

Eine einheitliche Verkehrszentrale für ganz NRW wird ab dem Jahr 2012 alle verkehrsrelevanten Entscheidungen für die Autobahnen in NRW treffen. Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger zufolge sind die Grundsatzfragen geklärt: „Zukünftig werden die Aufgaben der Straßenbaubehörde und die für den Verkehrsfluss wesentlichen Aufgaben der Straßenverkehrsbehörden für die Autobahnen in NRW unter einem Dach wahrgenommen“, erläuterte der Minister.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Eine einheitliche Verkehrszentrale für ganz NRW wird ab dem Jahr 2012 alle verkehrsrelevanten Entscheidungen für die Autobahnen in NRW treffen. Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger zufolge sind die Grundsatzfragen geklärt: „Zukünftig werden die Aufgaben der Straßenbaubehörde und die für den Verkehrsfluss wesentlichen Aufgaben der Straßenverkehrsbehörden für die Autobahnen in NRW unter einem Dach wahrgenommen“, erläuterte der Minister in Düsseldorf.

Die Verkehrszentrale soll ihren Betrieb in der zweiten Jahreshälfte 2012 aufnehmen und alle wesentlichen Aktivitäten zur Verkehrssteuerung auf NRW-Autobahnen bündeln. „Von einer Bündelung von Zuständigkeiten und einem abgestimmten und intensiveren Einsatz von Telematiksystemen erwarte ich eine deutliche Verbesserung der Verkehrssteuerung auf unseren Autobahnen“, erklärte Voigtsberger.

Diese Aufgaben werden dann Beschäftigte des Landesbetriebs Straßen.NRW und der Bezirksregierungen gemeinsam unter dem Dach des Landesbetriebs wahrnehmen. „Die Verkehrszentrale ist auch ein zentraler Punkt zur Staubekämpfung auf den Bundesfernstraßen im Land. Das war ein wesentliches Ergebnis unseres Mobilitätsgutachtens, das auf der Mobilitätskonferenz „NRW.Bewegen“ Ende Mai diesen Jahres bei vielen Experten auf Zustimmung gestoßen ist“, sagte Voigtsberger.

Weitere konkrete Ergebnisse seiner Mobilitätspolitik stellt Voigtsberger auf dem internationalen Mobilitätskongress „Traffic Talks 2012“ vor, der am 12./13. September in Bonn stattfindet.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.