Minister Schneider informiert sich in Oberösterreich über Inklusion am Arbeitsplatz

28. Februar 2014

Minister Schneider informiert sich in Oberösterreich über Inklusion am Arbeitsplatz / Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister auf dreitägiger Reise in Österreich. Austausch mit Arbeits- und Sozialpolitikern

Arbeitsminister Guntram Schneider wird sich in Linz in Oberösterreich mit Politikern und Praktikern über Fragen der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik auszutauschen. “Mir geht es bei der Reise insbesondere um das Thema Inklusion in der Arbeitswelt. Oberösterreich ist hier beispielhaft. Es gibt dort sehr viele Erfahrungen beim Thema Integration am Arbeitsplatz”, verspricht sich Minister Schneider entsprechende Erkenntnisse. “Relativ zur Bevölkerungszahl sind dort deutlich mehr Behinderte in Unternehmen beschäftigt, die Gewinn orientiert arbeiten und sich erfolgreich am freien Markt behaupten”, sagte Schneider.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Arbeitsminister Guntram Schneider wird sich heute und morgen in Linz in Oberösterreich mit Politikern und Praktikern über Fragen der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik auszutauschen. “Mir geht es bei der Reise insbesondere um das Thema Inklusion in der Arbeitswelt. Oberösterreich ist hier beispielhaft. Es gibt dort sehr viele Erfahrungen beim Thema Integration am Arbeitsplatz”, verspricht sich Minister Schneider entsprechende Erkenntnisse. “Relativ zur Bevölkerungszahl sind dort deutlich mehr Behinderte in Unternehmen beschäftigt, die Gewinn orientiert arbeiten und sich erfolgreich am freien Markt behaupten”, sagte Schneider.

Der Minister trifft sich unter anderem mit Gertraud Jahn, Soziallandesrätin Oberösterreich und Othmar Friedl, Direktor der BBRZ Gruppe, einem Träger der beruflichen Bildung.

Nach Gesprächen am Freitag über mögliche Kooperationsfelder der Sozialressorts in NRW und Oberösterreich steht am Samstagvormittag ein Besuch der Stahlwelten Voestalpine auf dem Programm, einem Informationszentrum über Berufe in der Stahlindustrie. Am Samstagnachmittag wird sich Minister Schneider eingehend über die Arbeit der BBRZ Gruppe informieren. Die BBRZ Gruppe ist Österreichs größter Anbieter von Dienstleistungen zur beruflichen Bildung, beruflichen Rehabilitation und beruflichen Integration.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon: 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.