Hochtief: Gesundes Unternehmen darf nicht zerschlagen werden

14. Oktober 2010

Minister Schneider: „Ein gesundes Unternehmen darf nicht zerschlagen werden“ / Treffen mit dem Konzernbetriebsratsvorsitzenden von Hochtief

Arbeitsminister Schneider hat den Beschäftigten des Baukonzerns Hochtief volle Unterstützung zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze zugesagt: „Der Konzern hat eine überaus große industrie- und arbeitsmarktpolitische Bedeutung für das Land.“ Ein gesundes Unternehmen dürfe nicht zerschlagen werden.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Guntram Schneider hat den Beschäftigten des größten deutschen Baukonzerns Hochtief in Essen volle Unterstützung zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze zugesagt. „Der Konzern hat eine überaus große industrie- und arbeitsmarktpolitische Bedeutung für das Land“, sagte Schneider heute in Düsseldorf. Am Vortag hatte der Minister den Hochtief-Konzernbetriebsratsvorsitzenden Siegfried Müller empfangen, um gemeinsam Strategien gegen die Übernahmeabsichten des spanischen Baukonzerns ACS zu beraten.

Einig waren sich beide, dass Arbeitsplätze nicht abgebaut werden dürften. „Als Arbeitsminister werde ich mich vehement dafür einsetzen, dass Hochtief als Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen erhalten bleibt“, sagte Schneider. „Hochtief gehört zu den wichtigen Garanten für Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen“, erklärte der Minister. Daher muss verhindert werden, dass ein gesundes Unternehmen zerschlagen wird und viele Menschen ihre Arbeit verlieren.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.