Ausbildungsverträge

Porträtfoto von Minister Guntram Schneider
31. Juli 2015

Minister Schneider: Die Zahl der Ausbildungsverträge muss deutlich steigen

Positiver Trend zum Start des neuen Ausbildungsjahres

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen scheint sich beim Blick auf die Zahlen der Regionaldirektion NRW ein wenig entspannt zu haben. „Das leichte Plus an angebotenen Ausbildungsplätzen ist ein positives Signal.

 
Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt in Nordrhein-Westfalen scheint sich beim Blick auf die Zahlen der Regionaldirektion NRW ein wenig entspannt zu haben. „Das leichte Plus an angebotenen Ausbildungsplätzen ist ein positives Signal. Zum Erfolg wird die Entwicklung aber erst, wenn die Zahl der abgeschlossenen Verträge sich am Ende deutlich erhöht. Darauf hoffen wir“, sagte Nordrhein-Westfalens Arbeitsminister Guntram Schneider.
 
Im Mai wurde zwischen Politik, Gewerkschaften und Wirtschaft im Ausbildungskonsens das Ziel verabredet, zirka 3000 Verträge mehr als im Vorjahr abzuschließen, erinnerte Schneider. Hier müsse sich noch einiges bewegen. Die Situation sei regional und in den verschiedenen Berufsfeldern sehr unterschiedlich. Wirtschaft wie Jugendliche auf der Suche nach einem Platz im dualen Ausbildungssystem seien gleichermaßen gefragt.
 
Den Unternehmen legte der Minister nahe, vermeintlich schwächeren Bewerberinnen und Bewerbern eine Chance zu geben. Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, rät Schneider, flexibler bei der Wahl zu sein. Das gelte für den Ausbildungsgang sowie für den Ausbildungsort: „Jugendliche sollten die Chance auf eine gute Ausbildung auch dann ergreifen, wenn sie sich nicht direkt vor der Haustür bietet. In einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt gibt es ohne Ausbildung kaum Perspektiven“, sagte der Arbeitsminister. Viele Unternehmen sind noch auf der Suche und besetzen noch bis Ende des Jahres ihre Plätze. Denjenigen, die einen Vertrag unterschrieben haben, wünschte Schneider viel Erfolg und einen guten Start ins Berufsleben.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales
Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.