Unfallkasse NRW: Schnelle, einfühlsame und kompetente Hilfe

3. September 2010

Minister Schneider: „Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hilft hinterbliebenen Angehörigen und Verletzten schnell, einfühlsam und kompetent“ / Hilfsfonds für die Opfer der Loveparade

Sozialminister Guntram Schneider appelliert an Betroffene, die bei der Loveparade in Duisburg Verletzungen erlitten haben und deshalb mehrere Tage in Krankenhäusern liegen mussten, sich bei der Unfallkasse NRW zu melden.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Nordrhein-Westfalens Sozialminister Guntram Schneider appelliert an Betroffene, die bei der Loveparade in Duisburg Verletzungen erlitten haben und deshalb mehrere Tage in Krankenhäusern liegen mussten, sich bei der Unfallkasse NRW zu melden. „Wir gehen davon aus, dass noch mehr Opfer in Kliniken behandelt wurden, als bisher bekannt – sie sollen sich an die Unfallkasse wenden, damit sie einen Antrag für eine Entschädigung einreichen können“, sagte Minister Schneider heute in Düsseldorf bei einem Besuch der Unfallkasse NRW.

In dem Hilfsfonds des Landes stehen eine Million Euro bereit. 14 Fami­lien, die bei der Loveparade Angehörige verloren haben, haben bislang eine Soforthilfe in Höhe von jeweils 20.000 Euro erhalten. Auch die finanzielle Unterstützung der bislang bei den zuständigen Behörden gemeldeten Verletzten laufe, sagte Schneider.

Bei seinem Besuch würdigte der Minister die Unfallkasse NRW für ihr großes Engagement bei der Soforthilfe für die Opfer der Loveparade. „Die Unfallkasse hat bewiesen, dass sie kurzfristig auf Krisensituationen reagieren kann und sie hat beim konzeptionellen Aufbau der Soforthilfe großartige Arbeit geleistet“, sagte Schneider. Er betonte, dass die Betreuung der Betroffenen durch die Mitarbeiter der Unfallkasse NRW sehr engagiert und einfühlsam erfolge. „Dafür sage ich ausdrücklich danke“, erklärte der Minister.

Die Unfallkasse NRW ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Nordrhein-Westfalen.

„Selbstverständlich unterstützen wir die Landesregierung bei der Aus­zahlung der Soforthilfe Loveparade“, sagte Gabriele Pappai, Sprecherin der Geschäftsführung der Unfallkasse NRW. „Unsere Kompetenz setzen wir hier genauso ein, wie bei der Versorgung unserer Versicherten, zum Beispiel ehrenamtlichen Hilfskräften bei der Loveparade.“

Informationen über die Unfallkasse NRW und den Hilfsfonds des Landes sind im Internet unter www.unfallkasse-nrw.de abrufbar.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.