Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche

14. April 2011

Minister Schneider: „Die Antragsfrist endet am 30. April – machen Sie jetzt Ansprüche auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabe­paket rückwirkend geltend“ / Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche

Nordrhein-Westfalens Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider weist SGB II-Empfänger darauf hin, dass sie bis zum 30. April 2011 rückwirkend bis Jahresanfang Leistungen aus dem Bildungs- und Teil­habepaket für Kinder und Jugendliche beantragen können.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Nordrhein-Westfalens Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider weist SGB II-Empfänger darauf hin, dass sie bis zum 30. April 2011 rückwirkend bis Jahresanfang Leistungen aus dem Bildungs- und Teil­habepaket für Kinder und Jugendliche beantragen können. Dabei han­delt es sich zum Beispiel um finanzielle Unterstützungen für Klassen­ausflüge oder die Teilnahme an Vereins-, Kultur- oder Ferienangeboten. Die Förderung wird dann für den Zeitraum vom 1. Januar 2011 bis zum 31. März 2011 beim Nachweis der Aufwendungen ausgezahlt.

„Ich appelliere an alle: Stellen Sie Ihren Antrag jetzt – machen Sie Ihre Ansprüche geltend und lassen Sie die Antragsfrist nicht verstreichen“, sagte Minister Schneider am 14. April in Düsseldorf. „Auf Druck der SPD-geführten Bundesländer wurde das Bildungs- und Teilhabepaket in zentralen Punkten zugunsten der Betroffenen neu gefasst – es stellt einen Meilenstein in der deutschen Sozialpolitik dar“, betonte der Mi­nister. Entsprechende Anträge für die rückwirkende Auszahlung können in den Jobcentern oder den zuständigen Ämtern der kreisfreien Städte und Kreise gestellt werden. Dort sollten sich die Leistungsempfänger melden.

Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets wird beispielsweise der Beitrag für die Mitgliedschaft in einem Sportverein mit zehn Euro pro Monat unterstützt.

Seit dem 1. Januar 2011 haben Kinder aus einkommensschwachen Familien einen Rechtsanspruch auf Teilhabe und Bildungsförderung. Der offizielle Startschuss war aber erst Ende März gefallen, als das Ge­setz in Kraft trat. „Das Bildungs- und Teilhabepaket setzt Maßstäbe für die Zukunft“, sagte Minister Schneider. Allein in Nordrhein-Westfalen profitierten rund 770.000 Kinder davon.

Familien, die Wohngeld oder den Kindergeldzuschuss beziehen, können noch bis 31. Mai 2011 rückwirkend bis Jahresanfang Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.