Minister Remmel überreicht Verdienstkreuz 1. Klasse an Dr. Graefe zu Baringdorf

8. März 2014

Minister Remmel überreicht Verdienstkreuz 1. Klasse an Dr. Graefe zu Baringdorf / Minister lobt herausragendes Engagement des Landwirts für eine umweltgerechte Landwirtschaft in Deutschland und Europa

Umweltminister Johannes Remmel hat Dr. Friedrich-Wilhelm Graefe zu Baringdorf das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse überreicht. Mit dieser Höherstufung wurde Graefe zu Baringdorfs jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in der Agrarpolitik gewürdigt. Das Bundesverdienstkreuz hatte er bereits im Jahr 2000 erhalten. „Herr Graefe zu Baringdorf hat immer deutlich gemacht, wie wichtig eine ökologisch, ökonomisch und sozial ausgerichtete Landwirtschaft für eine zukunftsweisende Lebensmittelerzeugung in Deutschland und Europa ist. Ich freue mich deshalb sehr, ihm heute diese Auszeichnung überreichen zu können“, sagte Remmel.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Umweltminister Johannes Remmel hat Dr. Friedrich-Wilhelm Graefe zu Baringdorf das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse überreicht. Mit dieser Höherstufung wurde Graefe zu Baringdorfs jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in der Agrarpolitik gewürdigt. Das Bundesverdienstkreuz hatte er bereits im Jahr 2000 erhalten. „Herr Graefe zu Baringdorf hat immer deutlich gemacht, wie wichtig eine ökologisch, ökonomisch und sozial ausgerichtete Landwirtschaft für eine zukunftsweisende Lebensmittelerzeugung in Deutschland und Europa ist. Ich freue mich deshalb sehr, ihm heute diese Auszeichnung überreichen zu können“, sagte Remmel.

Graefe zu Baringdorf bewirtschaftet einen ökologisch ausgerichteten landwirtschaftlichen Betrieb. Als Gründungsmitglied der agrarpolitischen Interessenvertretung „Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft“ (AbL) fördert er seit den 1980er Jahren konsequent und kontinuierlich den Dialog zwischen ökologisch orientierten und konventionellen Landwirtinnen und Landwirten. Von 1984 bis 1987 und von 1989 bis 2009 war Graefe zu Baringdorf Mitglied des Europäischen Parlaments und zeitweilig Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses. Seine Schwerpunktthemen im Ausschuss waren die Weiterentwicklung der gemeinsamen Agrarpolitik, ökologischer Landbau und Gentechnik. Zudem setzte er sich intensiv für die Interessen der Milchwirtschaft, gesunde Lebensmittel und eine artgerechte Viehhaltung ein.

„Herr Graefe zu Baringdorf hat seine eigenen Erfahrungen als praktizierender Landwirt immer überzeugend in die politische Arbeit eingebracht“, sagte der Minister. Europaweit hat er erfolgreich – und früher als manch anderer – für eine ökologisch ausgerichtete Landwirtschaft geworben. Somit hat er in Deutschland wesentlich zu einem Paradigmenwechsel hin zu einer umweltgerechten Landwirtschaft beigetragen.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-719 (Wilhelm Deitermann).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.