Minister Remmel: Ressourcen- und Energieeffizienz im Doppelpass für Unternehmen in NRW

9. Juli 2013

Minister Remmel: Ressourcen- und Energieeffizienz im Doppelpass für Unternehmen in NRW / EnergieAgentur.NRW und Effizienz-Agentur NRW bündeln ihre Kompetenzen im neuen Projekt „Doppelpass“

Die nordrhein-westfälische Landesregierung forciert ihr Beratungsangebot für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz, Ressourceneffizienz und Klimaschutz. Deshalb hat das Klimaschutzministerium die Aktion „Ressourcen- und Energieeffizienz im Doppelpass“ ins Leben gerufen, die die Beratungsinstrumente und Kompetenzen der EnergieAgentur.NRW und der Effizienz-Agentur NRW bündeln soll. „Mit den beiden Agenturen verfügt das Land Nordrhein-Westfalen über zwei schlagkräftige und anerkannte Institutionen. Mit dieser Aktion wollen wir den Unternehmen ein ganzheitliches Beratungsangebot machen“, so Umweltminister Johannes Remmel. Von der Kooperation würden vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren. „In der Produktion haben die Themen Energieeffizienz und Ressourceneffizienz eine gemeinsame Schnittmenge. Zum Beispiel fallen in Holz verarbeitenden Unternehmen Abfälle an, die noch energetisch genutzt werden können. In Bäckereien, die zu den energieintensiven Handwerksbetrieben gehören, bietet sich die Abwärme der Öfen zur energetischen Aufbereitung in Wärmerückgewinnungsanlagen an“, erklärte der Minister.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Die nordrhein-westfälische Landesregierung forciert ihr Beratungsangebot für Unternehmen im Bereich Energieeffizienz, Ressourceneffizienz und Klimaschutz. Deshalb hat das Klimaschutzministerium die Aktion „Ressourcen- und Energieeffizienz im Doppelpass“ ins Leben gerufen, die die Beratungsinstrumente und Kompetenzen der EnergieAgentur.NRW und der Effizienz-Agentur NRW bündeln soll.

„Mit den beiden Agenturen verfügt das Land Nordrhein-Westfalen über zwei schlagkräftige und anerkannte Institutionen. Mit dieser Aktion wollen wir den Unternehmen ein ganzheitliches Beratungsangebot machen“, so Umweltminister Johannes Remmel. Von der Kooperation würden vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren. „In der Produktion haben die Themen Energieeffizienz und Ressourceneffizienz eine gemeinsame Schnittmenge. Zum Beispiel fallen in Holz verarbeitenden Unternehmen Abfälle an, die noch energetisch genutzt werden können. In Bäckereien, die zu den energieintensiven Handwerksbetrieben gehören, bietet sich die Abwärme der Öfen zur energetischen Aufbereitung in Wärmerückgewinnungsanlagen an“, erklärte der Minister. „So führt eine ressourcenschonende Wirtschaftsweise oft dazu, dass weniger Energie benötigt wird und so ein doppelter Nutzen entsteht.“

Interessierte Unternehmen können sich ab sofort bei den Agenturen melden. Bereits in der Vergangenheit haben Effizienz-Agentur und EnergieAgentur erfolgreich kooperiert und bei Bedarf auf die Kompetenzen der jeweils anderen Einrichtung zurückgegriffen.

Die EnergieAgentur.NRW (EA) befasst sich seit mehr als 20 Jahren ganzheitlich mit dem Thema Energie – von der Energieerzeugung bis zu ihrer Nutzung. Ihre Zielgruppen sind Wirtschaft, Kommunen und Endverbraucher, die EA berät umfassend zum Energieverbrauch und der Nutzung Erneuerbarer Energien. Dazu gehören bei Unternehmen neben dem Energieverbrauch in der Produktion ebenso die Bereiche Haustechnik, Gebäudehülle, Energieversorgung und Nutzerverhalten. Die EnergieAgentur.NRW ist bundesweit die größte Einrichtung ihrer Art, ihre Arbeit inzwischen mehrfach national und international ausgezeichnet. „Stoffe und Stoffströme gewinnen für die energetische Bewertung eines Unternehmens allerdings erst an Bedeutung, wenn sie sich als Energieträger, also zur Strom- oder Wärmeerzeugung anbieten und dieses Potenzial wirtschaftlich erschließbar ist“, erläutert Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW.

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) ist seit 15 Jahren Ansprechpartner der produzierenden Unternehmen in NRW, wenn es um ressourceneffiziente Prozesse und Produkte geht. Bis heute hat sie über 1.500 Projekte zur Effizienzsteigerung in und mit kleinen und mittleren Unternehmen initiiert und begleitet. Sie analysiert in einzelbetrieblichen Beratungen die Produktionsprozesse und erarbeitet Maßnahmenpakete zur Verbesserung der Ressourceneffizienz. Hierbei werden alle für die Produktion und das Produkt erforderlichen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe berücksichtigt. „Der Blick geht dabei entlang der Stoffströme tief in die Produktionsabläufe hinein, einzelne Prozessschritte werden detailliert auf ihre Ressourceneffizienz hin analysiert. So wird die Effizienz in der Produktion gesteigert“, so Dr. Peter Jahns, Leiter der Effizienz-Agentur NRW. Die EFA begleitet nach der Analyse auch die technische Umsetzung der geplanten Maßnahmen und unterstützt anstehende Investitionen mit der Suche nach geeigneten Förderprogrammen und der Begleitung bei der Antragstellung.

„Entsprechend den verschiedenen Themenschwerpunkten haben beide Agenturen eigene Beratungsansätze und eine sich daraus ergebende unterschiedliche Methodik, die sich im Doppelpass gut ergänzen können“, erklärten die Geschäftsführer der Effizienz-Agentur NRW und der EnergieAgentur.NRW.

Kontakt:

Effizienz-Agentur NRW              
Andreas Kunsleben                   
Dr.-Hammacher-Straße 49         
47119 Duisburg                         
Telefon 0203 / 378 79-30             
E-Mail: doppelpass@efanrw.de             
www.efanrw.de  

EnergieAgentur.NRW
Gerd Marx
Kasinostr. 19-21
42103 Wuppertal
Telefon 0202/24552-17
E-Mail: doppelpass@energieagentur.nrw.de
www.energieagentur.nrw.de  

Hinweis:
Ein Foto zur Vorstellung der Aktion finden Sie auf den Internetseiten der Effizienz-Agentur NRW und der EnergieAgentur.NRW.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-589 (Nora Gerstenberg).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.