Minister Remmel: Hochwasserrisiken meistern

11. März 2011

Minister Remmel: Hochwasserrisiken meistern / Umweltministerium informiert über die europäische Richtlinie zum Hochwasserrisiko-Management

Mit der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam meistern – Die euro­päische Richtlinie zum Hochwasserrisiko-Management in Nordrhein-Westfalen“ gibt das NRW-Umweltministerium einen kompakten Leit­faden für Behörden, Kommunen, Deich- und Wasserwirtschafts­verbände, Planungsbüros und Fachleute heraus.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Mit der Broschüre „Hochwasserrisiken gemeinsam meistern – Die euro­päische Richtlinie zum Hochwasserrisiko-Management in Nordrhein-Westfalen“ gibt das NRW-Umweltministerium einen kompakten Leit­faden für Behörden, Kommunen, Deich- und Wasserwirtschafts­verbände, Planungsbüros und Fachleute heraus, die als Akteure in die Erstellung der neuen Hochwasserrisiko-Managementpläne nach den Vorgaben der EG-Richtlinie einbezogen sind. Sie richtet sich zugleich aber auch an interessierte oder von Hochwasserrisiken betroffene Bürgerinnen und Bürger, Naturschutz- oder Wirtschaftsverbände, die sich über Planungsprozesse informieren oder daran beteiligen wollen. „Infolge des globalen Klimawandels werden die Hochwasser eher zunehmen. Prognostiziert werden für NRW zunehmende Niederschläge und Wasserabflüsse in den Wintermonaten, die häufiger als bisher zu Hochwasser führen können“, sagte Umweltminister Johannes Remmel. Hochwasserschutz sei daher in einem dicht besiedelten und industriali­sierten Land wie Nordrhein-Westfalen eine unverzichtbare und dringende Aufgabe.

Die EG-Richtlinie, in deutsches Recht umgesetzt im Wasserhaushalts­gesetz des Bundes, unterstützt mit ihren Vorgaben die vielfältigen Anstrengungen des Landes Nordrhein-Westfalen für den nachhaltigen Schutz der Menschen, der Wirtschaftsgüter, der Umwelt und des Kultur­erbes vor katastrophalen Hochwasserereignissen. Minister Remmel: „Die nordrhein-westfälische Landesregierung begrüßt die neue Orientierung in der europäischen Richtlinie, die ihren Focus nicht nur auf den technischen Hochwasserschutz richtet, sondern auf integrierte Lösungsansätze. Das Hochwasserrisiko-Management ist ein weiterer Schub für den vorsorgenden und ökologischen Hochwasserschutz.“

Die neue Broschüre des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gibt konkrete Informationen über die einzelnen Planungsschritte des Hochwasserrisiko-Managements.

Die Broschüre kann beim Ministerium bestellt werden:

telefonisch 0211-4566-666, per Fax 0211-4566-621 oder Email an infoservice@mkulnv.nrw.de sowie online auf der Website des Ministeriums  www.umwelt.nrw.de (auch als Download). 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-294 (Frank Seidlitz).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.