Minister Remmel hält Eröffnungsrede auf der Erneuerbare Energien-Messe RETECH 2011 in Washington

21. September 2011

Minister Remmel: Bewährte Fundamente transatlantischer Verbindungen weiter ausbauen / Minister hält Eröffnungsrede auf der Erneuerbare Energien-Messe RETECH 2011 in Washington – Wachstumspotenzial für Firmen aus NRW

NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel sieht großes Wachstums­potenzial im Bereich der Erneuerbaren Energien für Firmen aus NRW. „Die Zukunft liegt in den Erneuerbaren Energien und das größte Poten­zial für Firmen aus und in NRW hat die Windenergie“, sagte Minister Remmel in seiner Eröffnungsrede anlässlich der Fachmesse RETECH gestern in Washington.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel sieht großes Wachstums­potenzial im Bereich der Erneuerbaren Energien für Firmen aus NRW. „Die Zukunft liegt in den Erneuerbaren Energien und das größte Poten­zial für Firmen aus und in NRW hat die Windenergie“, sagte Minister Remmel in seiner Eröffnungsrede anlässlich der Fachmesse RETECH gestern in Washington. „Wir haben in Nordrhein-Westfalen die weltweit höchste Standortdichte von Getriebeherstellern für Windenergieanlagen. Fünf der weltweit führenden Getriebehersteller haben ihren Sitz bei uns. Jedes zweite weltweit in Windenergieanlagen eingesetzte Getriebe stammt bereits aus Nordrhein-Westfalen.“

Auf seiner viertägigen USA-Reise war RETECH der zentrale Pro­grammpunkt. Die internationale Fachveranstaltung wird bereits zum dritten Mal ausgerichtet. 51 Länder und 48 US-Bundesstaaten nehmen an der Messe mit rund 150 Ausstellern teil.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf allen Erneuerbaren-Energie-Technologien und wird von Regierungsvertretern, Ingenieuren, Finan­ziers und anderen Fachleuten besucht. Die Messe bietet Unternehmen und Organisationen die aktuellsten Technologien, Produkte und Dienst­leistungen der Branchen Wind- und Solarenergie, Biomasse, Biokraft­stoffe, Geothermie und Wasserkraft an.

Fachreferenten aus der Industrie werden aktuelle Entwicklungen der einzelnen Technologien vorstellen. Neben dem Technologieschwer­punkt liegt der Fokus auf den allgemeinen Entwicklungen der Märkte, der Industrie, Finanzen und der Politik.

NRW-Unternehmen wie Plarad (Gemeinde Much) und die August Fried­berg GmbH (Gelsenkirchen) haben in den USA bereits Vertrieb und Produktion aufgebaut. Kenersys (Münster) stellt seine erste Windturbine in Ohio auf. Auch Unternehmen aus anderen Energiebereichen wie der Weltmarktführer Solarworld haben Niederlassungen in den USA und profitieren vom weltweiten Boom in der Branche. Remmel: „Als Klima­schutz- und Umweltminister des Landes Nordrhein-Westfalen verfolge ich das starke Engagement in den USA für eine verstärkte Nutzung der erneuerbaren Energien mit größtem Interesse. Wir wollen die bewährten Fundamente unserer transatlantischen Verbindungen weiter ausbauen“, betonte Minister Remmel. „Deshalb entsprechen wir gern der Einladung des American Council of Renewable Energy, uns im International Com­mittee des American Council on Renewable Energy (ACORE) zu enga­gieren und mitzuarbeiten.“

Die EnergieAgentur.NRW wird  als operative Plattform und Bindeglied zu den Unternehmen in Nordrhein-Westfalen diese Aufgabe wahrneh­men und damit den deutsch-amerikanischen Dialog weiter intensivieren. Im Rahmen der Mitgliedschaft der EnergieAgentur.NRW sollen die Ko­operation sowie der Austausch von Wissen und Know-How der Unter­nehmen aus verschiedenen amerikanischen und deutschen Regionen mit Hilfe des ACORE Verbandes gestärkt werden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-294 (Frank Seidlitz).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.