Beteiligungen an den erneuerbaren Energien sind Investitionen in die Zukunft

8. September 2011

Minister Remmel: Beteiligungen an den erneuerbaren Energien sind Investitionen in die Zukunft / Neue Broschüre der EnergieAgentur.NRW: Klimaschutz mit Bürgerenergieanlagen

Immer mehr Bürger in NRW investieren in erneuerbare Energien-Pro­jekte: Allein 35 neue Windkraftanlagen – darunter auch Bürgerenergie­anlagen – wurden während der ersten sechs Monate dieses Jahres in NRW installiert. Um das bürgerschaftliche Engagement für erneuerbare Energien weiter zu fördern und konkrete Hilfestellung zu leisten, hat die EnergieAgentur.NRW jetzt im Auftrag des Klimaschutzministeriums eine Broschüre mit dem Titel „Klimaschutz mit Bürgerenergieanlagen“ he­rausgegeben.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Immer mehr Bürger in NRW investieren in erneuerbare Energien-Pro­jekte: Allein 35 neue Windkraftanlagen – darunter auch Bürgerenergie­anlagen – wurden während der ersten sechs Monate dieses Jahres in NRW installiert. Um das bürgerschaftliche Engagement für erneuerbare Energien weiter zu fördern und konkrete Hilfestellung zu leisten, hat die EnergieAgentur.NRW jetzt im Auftrag des Klimaschutzministeriums eine Broschüre mit dem Titel „Klimaschutz mit Bürgerenergieanlagen“ he­rausgegeben. „Wir haben uns ehrgeizige Klimaschutzziele gesetzt und wollen die Energiewende weiter beschleunigen. Dafür brauchen wir viele Menschen, die das große Potenzial erkennen und nutzen, sagte Klimaschutzminister Johannes Remmel.

Die Broschüre der EnergieAgentur.NRW bietet einen Überblick über Modelle für Betreibergesellschaften und Beteiligungsformen anhand von Projektbeispielen aus NRW. Die Broschüre kann bei der Hotline der EnergieAgentur.NRW unentgeltlich bestellt werden. Sie steht zudem auf der Internetseite für den Download zur Verfügung.
„Bürgerenergieanlagen sind nicht nur eine Möglichkeit, sich am Ausbau der erneuerbaren Energien zu beteiligen, sondern sie ermöglichen die Teilhabe am Gewinn. Außerdem wird so der gesellschaftliche Wandel vorangebracht und demokratische Strukturen gestärkt“, so Remmel. „Die Landesregierung lässt die Bürger bei solchen Projekten nicht allein, sondern bietet konkrete Beratung und Hilfe an, unter anderem mit dem EnergieDialog.NRW bei der EnergieAgentur.NRW“, sagte der Minister.
Die Broschüre der EnergieAgentur.NRW bietet Orientierung im viel­schichtigen Geflecht ökonomischer Gesellschaftsformen, die sich zum Betrieb von Bürgerenergieanlagen anbieten. Sie gibt einen Überblick über Modelle für Betreibergesellschaften und Beteiligungsformen an­hand von Projektbeispielen aus NRW.

Die Broschüre kann auf der Webseite der EnergieAgentur.NRW direkt heruntergeladen oder unentgeltlich als gedruckte Version unter 01803 190000 (9 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Minute) bestellt werden:

http://www.energiedialog.nrw.de/
und www.EnergieAgentur.NRW.de
Pressekontakt:
Oliver Weckbrodt, EnergieAgentur.NRW
Telefon 0202-24552-20
weckbrodt@energieagentur.nrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-748 (Stephan Malessa).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.