Minister Remmel: Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ist Voraussetzung für die zukunftsfähige Entwicklung unserer Umwelt

18. November 2012

Minister Remmel: Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ist Voraussetzung für die zukunftsfähige Entwicklung unserer Umwelt / Umweltministerium veröffentlicht Handreichungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Umweltbereich für Kommunen und Fachbehörden

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat Handreichungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Umweltbereich für öffentliche Stellen veröffentlicht. Die Broschüre soll Behörden unterstützen, bei umweltrelevanten Planungen passende Dialog- und Beteiligungsverfahren auszuwählen.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat Handreichungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Umweltbereich für öffentliche Stellen veröffentlicht. Die Broschüre soll Behörden unterstützen, bei umweltrelevanten Planungen passende Dialog- und Beteiligungsverfahren auszuwählen.

„Nicht erst Stuttgart 21 hat deutlich gemacht, dass Planungen im öffentlichen Raum von der Bevölkerung kritisch verfolgt werden. Die frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Umwelt. Sie bringt eine höhere Qualität und Akzeptanz von Entscheidungen, ausgewogene Lösungen, weniger Konflikte und eine bessere Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Lebensumfeld“, sagte Umweltminister Johannes Remmel zur Veröffentlichung der Handreichung.

Die Publikation gibt einen Überblick darüber, was Öffentlichkeitsbeteiligung ist und wie sie gelingen kann. Die Handreichungen bieten einen ‚Werkzeugkasten’ mit 24 Steckbriefen, die nach den Themenbereichen „Veranstaltungen und Gespräche“, „Internet-Verfahren“ und oder „Druck-Veröffentlichungen“ aufgegliedert sind.

Beispiele aus der Praxis vom Lärmminderungsplanung bis zum Ausbau der Hochspannungsnetze zeigen, wie durch die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern sowie weiterer Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter konstruktive und vor allem tragfähige Lösungen gefunden werden können. Die Handreichungen entstanden in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Kommunen sowie Bundes- und Landesbehörden.

Die neue Broschüre kann auf der Website des Ministeriums unter www.umwelt.nrw.de, telefonisch unter 0211-4566-666, per Fax an 0211-4566-621 oder per E-Mail an infoservice@mkulnv.nrw.de bestellt werden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-589 (Nora Gerstenberg).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.