Bonn bleibt Hauptstandort der Kultusministerkonferenz

19. November 2009

Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Ministerin Barbara Sommer: „Bonn bleibt Hauptstandort der Kultusministerkonferenz“ / Bonner Büros der KMK werden in „Alter Wagenhalle“ zusammengeführt

Die Amtschefs der Kultusministerkonferenz (KMK) haben für das Sekretariat der KMK in Bonn eine neue Unterbringung beschlossen.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie und das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilen mit:

Die Amtschefs der Kultusministerkonferenz (KMK) haben für das Sekretariat der KMK in Bonn eine neue Unterbringung beschlossen. Im Laufe des nächsten Jahres sollen die derzeit auf drei Bonner Standorte aufgeteilten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre neuen Büros in der „Alten Wagenhalle“ an der Graurheindorfer Straße beziehen. Der Mietvertrag soll eine Laufzeit von 15 Jahren haben. NRW-Schulministerin Sommer und Innovationsminister Pinkwart begrüßten diese Entscheidung: „Das neue Bürogebäude ist nicht nur für die Mitarbeiter eine positive Nachricht, sondern auch für Nordrhein-Westfalen als bildungs- und wissenschaftspolitisches Zentrum: Mit der Alten Wagenhalle sind optimale Bedingungen dafür geschaffen, dass die KMK ihren Hauptsitz dauerhaft in der Bundesstadt Bonn hat“.

Nach einem Beschluss der Ministerpräsidenten der Länder aus dem Jahr 2007 sind rund zwei Drittel der rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft in Bonn eingesetzt, ein Drittel am Sitz in Berlin. Die Zusammenlegung der bisherigen drei Bonner Büros in der Lennéstraße, der Kaiserstraße und der Nassestraße war erforderlich geworden, weil ein Mietvertrag ausläuft. Durch das Engagement der Landesregierung konnte eine neue geeignete Liegenschaft gefunden werden, die die Zusammenführung aller Arbeitseinheiten in einem Gebäude ermöglicht und dem KMK-Sitz in Bonn ein neues Gesicht verleiht. In Bonn sind die Hochschulabteilung und ein Großteil der Zentralabteilung angesiedelt sowie der Pädagogische Austauschdienst und die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen.

Der Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Prof. Dr. Erich Thies, dankte der nordrhein-westfälischen Landesregierung ausdrücklich für die engagierte und erfolgreiche Unterstützung für den neuen Standort in Bonn: „Die weiter in Bonn arbeitenden Abteilungen und Referate mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können in einem architektonisch ansprechenden Gebäude, das alle Ansprüche moderner Büro- und Kommunikationstechnik erfüllt, zusammengeführt werden. Umso effizienter können wir vom neuen Bonner Standort aus die Koordinierungsaufgaben der Ländergemeinschaft unterstützen.“

Das KMK-Sekretariat ist eine Serviceeinrichtung für die Bildungs- und Wissenschaftsministerien der 16 Bundesländer. Es ist außerdem gemeinsame Kontaktstelle der Kultusministerien der Länder zu den Behörden des Bundes und der Europäischen Union sowie zu überregionalen Institutionen und Verbänden.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Telefon 0211 896 4790 oder an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.