Turbo für die Forschungsregion

24. September 2009

Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: Kölner Alternsforschung entwickelt sich zum Turbo für die Forschungsregion / Neubau für Exzellenzcluster Alternsforschung – 85 Millionen Euro Baukosten

Bei dem heutigen Baubeginn für das neue Laborgebäude der Alternsforscher in Köln zeigte sich Innovationsminister Pinkwart beeindruckt von der wissenschaftlichen Wucht, die das Exzellenzcluster entfaltet: „Das Forschungs­cluster entwickelt sich zum Turbo für die Forschungsregion.“

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Bei dem heutigen Baubeginn für das neue Laborgebäude der Alterns-forscher in Köln zeigte sich Innovationsminister Pinkwart beeindruckt von der wissenschaftlichen Wucht, die das Exzellenzcluster entfaltet. Rund 300 Wissenschaftler arbeiten mittlerweile an dem Exzellenzcluster Alternsforschung – allein ein Drittel davon auf neu geschaffenen Arbeitsplätzen. Wie ein Magnet zieht das Cluster in den letzten Jahren immer mehr und immer schneller kluge Köpfe, anspruchsvolle For­schungsprojekte und neue Forschungsgelder an. „Das Forschungs­cluster entwickelt sich zum Turbo für die Forschungsregion“, sagte Pinkwart.

Die Kölner Universität gehörte mit dem Antrag für das Cluster Alterns­forschung 2007 zu den Siegern bei der Exzellenzinitiative des Bundes. Im gleichen Jahr siedelte die Max-Planck-Gesellschaft ihr Institut für die Biologie des Alterns in Köln an. Ein Jahr später fiel die Entscheidung für Bonn als Hauptsitz des nationalen Demenzforschungszentrums. Rund 600 Mitarbeiter, darunter viele international renommierte Spitzen­forscher, werden mit Ende der Aufbauphase in Bonn arbeiten.

Land und Bund investieren zusammen 85 Millionen Euro in den Neubau für das Kölner Exzellenzcluster, der in unmittelbarer Nähe zu den Kliniken der Universität Köln und dem Max-Planck-Institut entsteht. 2012 sollen die Forscher in das neue Gebäude in der Josef-Stelzmann-Straße einziehen können.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Telefon 0211/896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.