Trauer um Pina Bausch

30. Juni 2009

Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Der Tod von Pina Bausch ist ein großer Verlust für das Land Nordrhein-Westfalen“

Als eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen und Choreographinnen der vergangenen Jahre hat Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart die heute Morgen verstorbene Pina Bausch gewürdigt.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Als eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen und Choreographinnen der vergangenen Jahre hat Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart die heute Morgen verstorbene Pina Bausch gewürdigt. „Bausch hat mit ihrer sehr eigenen Mischung aus Tanz und Theater die Kulturszene in Nordrhein-Westfalen maßgeblich geprägt. Sie war die Grande Dame des Tanztheaters.“ Pinkwart sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.

Pina Bausch studierte an der Folkwang Hochschule in Essen und war mit Unterbrechungen zwischen 1969 und 1989 künstlerische Leiterin der Tanzabteilung an der Folkwang Hochschule. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern der neu eingerichteten vierten Klasse der Nordrhein-Westfälischen Akademie des Wissenschaften und der Künste.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.