Zehn Jahre "Ab in die Mitte"

3. Dezember 2009

Minister Lutz Lienenkämper: „Zehn Jahre ‚Ab in die Mitte’ hat viel für unsere Städte

Die Initiative „Ab in die Mitte!“, eine Public-Private-Partnership zwischen Land, Einzelhandelsunternehmen und Verbänden, geht im elften Jahr ihres Bestehens neue Wege: Ab 2010 steht ein neues Förderangebot aus Mitteln der Städtebauförderung und aus dem NRW-Ziel 2-Programm für ein aktives Innenstadt-Management bereit.

Das Ministerium für Bauen und Verkehr teilt mit:

Die Initiative „Ab in die Mitte!“, eine Public-Private-Partnership zwischen Land, Einzelhandelsunternehmen und Verbänden,  geht im elften Jahr ihres Bestehens neue Wege: Ab 2010 steht ein neues Förderangebot aus Mitteln der Städtebauförderung und aus dem NRW-Ziel 2-Programm für ein aktives Innenstadt-Management bereit.

„Gegenstand sind kommunale Strategien für die Revitalisierung von Innenstädten, bei denen die Städte gemeinsam mit Bürger- und Unternehmerschaft ihr Zentrum nach vorne bringen. Wir wollen die Investitionsbereitschaft von Haus- und Geschäftseigentümern stärken. In Zeiten, in denen jede vierte Kommune im Land von einer oder mehreren Kaufhausschließungen betroffen ist, halte ich das für eine zentrale Aufgabe“, erklärte Bauminister Lutz Lienenkämper heute (3. Dezember 2009) bei der Feier zum zehnjährigen Bestehen der Initiative in Düsseldorf.

„Ab in die Mitte!“ schaffe es mit großem Erfolg und auf der Basis jährlicher Wettbewerbe, mehr Leben und attraktive Angebote in die Innenstädte zu holen, so Lienenkämper vor rund 350 Zuhörern im Ständehaus. „Die City-Initiative hat viel für unsere Städte geleistet“, so der Minister. Es werde immer wichtiger, Mobilisierungskonzepte für privates Engagement, zum Beispiel durch den Einzelhandel, zu unterstützen. Das 2008 verabschiedete Gesetz für Immobilien- und Standortgemeinschaften sei „eine gute Grundlage für diese Form von Standortentwicklung unter privater Regie“.

Seit 1999 haben sich bei „Ab in die Mitte!“ 178 Kommunen mit insgesamt 643 Konzepten beworben. 241 Projekte wurden seitdem mit einem Gesamtfördervolumen von über 15 Millionen Euro gefördert. Mehr als die Hälfte der durch „Ab in die Mitte!“ initiierten Projekte laufen in den Folgejahren auch ohne Förderung des Landes weiter.

Das Ministerium für Bauen und Verkehr finanziert das Public-Private-Partnership-Vorhaben „Ab in die Mitte!“ gemeinsam mit der GALERIA Kaufhof GmbH. Darüber hinaus unterstützen die Handelsverbände BAG, LAG und EHV NRW, der Städtetag NRW, McDonald’s Deutschland Inc., die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, die WAZ Mediengruppe, das handelsjournal und die „Multi Development Germany GmbH“ die Initiative.

Weitere Informationen: www.abindiemitte-nrw.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Bauen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.