Informations­kampagne zur häuslichen Pflege ein voller Erfolg

27. August 2009

Minister Laumann: „Informations­kampagne zur häuslichen Pflege ein voller Erfolg – Broschüre geht in neue Auflage“ / Gemeinsame Aufklärungsaktion von Sozialministerium, Apothekerverbänden und der Landesstelle Pflegende Angehörige ist großer Erfolg

„Ich freue mich sehr, dass die Informationskampagne des Sozialminis­teriums, der Apothekerverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe und der Landesstelle Pflegende Angehörige NRW auf so große Resonanz gestoßen ist“, sagte heute Sozialminister Karl-Josef Laumann.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

„Ich freue mich sehr, dass die Informationskampagne des Sozialminis­teriums, der Apothekerverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe und der Landesstelle Pflegende Angehörige NRW auf so große Resonanz gestoßen ist“, sagte Sozialminister Karl-Josef Laumann am heutigen Donnerstag (27. August 2009) in Düsseldorf.

Die Broschüren und Faltblätter, die in einer Stückzahl von 100.000 in ganz Nordrhein-Westfalen – unter anderem auch in Apotheken – verteilt wurden, fanden reißenden Absatz, so dass nun die Broschüre aufgrund der großen Nachfrage nun in die fünfte Auflage geht.

„In Nordrhein-Westfalen werden mehr als 330.000 Menschen zu Hause gepflegt. Mit unserem Informationsmaterial haben somit fast jeden dritten pflegenden Haushalt erreicht. Diese Zahl macht aber auch deutlich, dass es immer noch viele weitere pflegende Angehörige zu erreichen gilt. Dabei ist die Kooperation mit den nordrhein-westfälischen Apotheken sehr wichtig, da sie in vielen Fällen für pflegende Angehörige konkreter Ansprechpartner vor Ort sind und Informationen weitergeben können“, betonte Laumann abschließend.

Das Faltblatt „Schritt für Schritt in die häusliche Pflege“ und die Broschüre „22 Fragen zum Thema häusliche Pflege“ erhalten Sie kostenlos in allen Apotheken in Nordrhein-Westfalen oder direkt über die Landesstelle Pflegende Angehörige Nordrhein-Westfalen, Friesenring 32, 48147 Münster mit dem kostenlosen Servicetelefon 0800 – 220 440 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr).

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Telefon 0211/855 3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.