Minister Laschet gratuliert Landesarbeits­gemeinschaft

15. Mai 2009

Minister Laschet gratuliert der Landesarbeits­gemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit zum 50. Geburtstag

Von „50 arbeits- sowie erfolgreichen Jahren“ sprach Jugendminister Armin Laschet anlässlich des 50-jährigen Bestehens der 'Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen'. Seit ihrer Gründung setzt sich die Gemeinschaft für die Belange und die Persönlichkeitsförderung junger Menschen ein.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Von „50 arbeits- sowie erfolgreichen Jahren“ sprach heute (15. Mai 2009) Jugendminister Armin Laschet anlässlich des 50-jährigen Beste­hens der 'Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen' in Düsseldorf. „Ein Beleg für Ihren Erfolg sind die 570 bestehenden Einrichtungen mit etwa 3.770 haupt­amtlichen Mitarbeitern sowie rund 25.500 ehrenamtlichen Kräften und natürlich die jährlich 60.000 jugendlichen Stammbesucher aller Alters­klassen. Dazu und zu Ihrem Geburtstag möchte ich Ihnen herzlich gra­tulieren“, so Laschet. 

Seit ihrer Gründung im Jahr 1959 setzt sich die Landesarbeitsgemein­schaft konsequent für die Belange und die Persönlichkeitsförderung junger Menschen ein und trägt so erheblich zur Weiterentwicklung der offenen Kinder- und Jugendarbeit bei. „Der Einsatz und die geleistete Arbeit sind vorbildlich. Die Landesarbeitsgemeinschaft spielt eine wich­tige Rolle bei der gesellschaftlichen Integration junger Menschen“, sagte der Minister.

Den Kindern und Jugendlichen wird ein vielfältiges und interessantes Programm zum Mitmachen und Mitwirken angeboten: Neben Angeboten zur Freizeitgestaltung, die durch Bildungs- und Beratungsangebote er­gänzt werden, stehen auch immer wieder aktuelle gesellschaftspoliti­sche Themen, wie beispielsweise die Bekämpfung der Kinderarmut, auf dem Plan. Interkulturelle Jugendarbeit sowie geschlechtsspezifische Mädchen- und Jugendarbeit runden das Programmangebot ab.

Minister Laschet: "Die geleistete große gesellschafts- und jugendpoliti­sche Arbeit Ihrerseits ist stets wegweisend. Und auch Ihr Beitrag für die Integration von Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte. Die Katholi­sche Offene Kinder- und Jugendarbeit trägt damit zur Zukunftsfähigkeit unseres Landes bei. Dafür möchte ich Ihnen ganz besonders danken." Laschet fügte hinzu, dass die vorbildliche Arbeit besondere Anerken­nung brauche: "Deshalb unterstützt die Landesregierung die Arbeit der Landesarbeitsgemeinschaft mit Mitteln aus dem Kinder- und Jugendför­derplan."

Im Rahmen der Aufstockung des Kinder- und Jugendförderplans des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 2009 von 75,1 Millionen Euro auf 80,2 Millionen Euro wurde die Förderung der Infrastruktur der Offenen Kinder- und Jugendarbeit um 700.000 Euro auf 25,7 Millionen Euro an­gehoben. Diese Anhebung gibt den Trägern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Planungssicherheit und eine stabile Grundlage für ihre zukünftige gesellschaftspolitische Arbeit.

Zusätzlich erhält die Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen der Förderung als Dachverband jährlich rund 195.000 Euro aus dem Kinder- und Jugendförderplan. Hieraus fördert die Landesarbeitsgemeinschaft unter anderem die Fort­bildung von „Einsteigern“, interessierten Gemeindemitgliedern, Fachre­ferenten und Verantwortungsträgern.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.