Minister Kutschaty zeichnet Wettbewerbs­beitrag des Gymnasiums Schloss Neuhaus aus

11. Juni 2012

Minister Kutschaty zeichnet Wettbewerbs­beitrag der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schloss Neuhaus in Paderborn aus und unterrichtet anschließend selbst Rechtskunde

Justizminister Thomas Kutschaty hat in Paderborn den Filmbeitrag der Rechtskundeklasse des Gymnasiums Schloss Neuhaus ausgezeich­net. Die Rechtskundeklasse hatte mit einem Filmbeitrag an dem dies­jährigen Wettbewerb „Ich weiß, was Recht ist“ teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb sind die Rechtskundeklassen sowie die rund 1.000 Rechts­kundearbeitsgemeinschaften des Landes, die vom Justizministerium organisiert und bezahlt werden, dazu aufgerufen, in einem Medium ihrer Wahl das Thema „Recht“ zu thematisieren.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizminister Thomas Kutschaty hat heute in Paderborn den Filmbeitrag der Rechtskundeklasse des Gymnasiums Schloss Neuhaus ausgezeich­net. Die Rechtskundeklasse hatte mit einem Filmbeitrag an dem dies­jährigen Wettbewerb „Ich weiß, was Recht ist“ teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb sind die Rechtskundeklassen sowie die rund 1.000 Rechts­kundearbeitsgemeinschaften des Landes, die vom Justizministerium organisiert und bezahlt werden, dazu aufgerufen, in einem Medium ihrer Wahl das Thema „Recht“ zu thematisieren. Dabei ist die Ausgestaltung des Beitrags und der Beitragsform der Kreativität der Schülerinnen und Schüler überlassen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich für einen Filmbeitrag entschieden, der sich mit dem „Recht“ künstlerisch auseinandersetzt.

Die Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema hat Justizminister Thomas Kutschaty so gut gefallen, dass er die Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement auszeichnen wird. Dabei hat er sich bei der Auszeichnung nicht auf die in solchen Fällen übliche Laudatio beschränkt. Vielmehr hat der Minister den Einsatz der Schülerinnen und Schüler dadurch gewürdigt, dass er persönlich Rechtskunde vor rund 400 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Schloss Neuhaus unterrichtete.

Am Gymnasium Schloss Neuhaus wird Rechtskunde sogar als ordent­liches Lehrfach angeboten. Damit wird diesem gesellschaftlich so wichtigem Bereich die ihm gebührende Stellung eingeräumt.

Justizminister Thomas Kutschaty zu diesem Engagement: „Ich finde es ganz wichtig, dass wir die jungen Menschen mit den Grundzügen unseres Rechtssystems vertraut machen. Dazu leisten unsere rund 1.000 Rechtskundearbeitsgemeinschaften pro Jahr einen wichtigen Beitrag. Diesen Beitrag will ich würdigen, in dem ich selbst Rechtskunde unterrichte.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.