Minister Kutschaty und Regierungssprecher Breustedt geben den Startschuss für den „NRW-Shop“

24. November 2012

Minister Kutschaty und Regierungssprecher Breustedt geben den Startschuss für den „NRW-Shop“

Justizminister Thomas Kutschaty und Regierungssprecher Thomas Breustedt geben anlässlich des Weihnachtsmarktes in der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel am 24. November 2012 um 15.00 Uhr den Startschuss für den neuen „NRW-Shop“. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem Online-Shop „Knastladen“.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizminister Thomas Kutschaty und Regierungssprecher Thomas Breustedt geben anlässlich des Weihnachtsmarktes in der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel am 24. November 2012 um 15.00 Uhr den Startschuss für den neuen „NRW-Shop“. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem Online-Shop „Knastladen“.

In diesem neuen „NRW-Shop“ wird man in Zukunft viele Artikel mit Bezug zu unserem Land Nordrhein-Westfalen erwerben können, wie zum Beispiel Printen mit Landeswappen, Bio-Gummibärchen in den Landesfarben, sowie NRW-Pins oder -Caps.

Justizminister Kutschaty erklärt: „Justizvollzug ist viel mehr als Freiheitsentzug. Es geht um Veränderung. Das wichtigste Element dieser Veränderung ist das Erlernen eines Berufes, mit dem der Gefangene später seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Ich freue mich daher über die Unterstützung bei dieser wichtigen Aufgabe durch die Staatskanzlei.“ Regierungssprecher Breustedt erklärt: „Wir freuen uns sehr darüber, dass das Land Nordrhein-Westfalen nun seine NRW-Produkte in Kooperation mit dem Knastladen an den Mann und an die Frau bringen kann. Wenn Sie also künftig Nordrhein-Westfalen erpuzzeln wollen oder einen echt nordrhein-westfälischen Seesack suchen, dann werden Sie im NRW-Shop fündig werden. Surfen Sie doch einfach mal dort vorbei.“

Der online-Shop „Knastladen“ besteht seit August 2008. Es werden dort Artikel zum Kauf angeboten, die von Inhaftierten in den Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen hergestellt wurden.

Diese Produkte werden in 35 Betriebe in 23 Justizvollzugsanstalten von Gefangenen produziert. Über die Internetadresse www.knastladen.de erreicht man das Internetportal und kann aus ca. 900 Artikeln auswählen. Die Produktpalette reicht von „A“ wie Adventsdekoration bis „Z“ wie Zettelkasten. Der Jahresumsatz liegt bei rund einer Millionen Euro.

Der Weihnachtsmarkt der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel findet in diesem Jahr am 24. November in der Zeit zwischen 14.00 bis 21.00 Uhr statt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.