Verdienstkreuz 1. Klasse für Düsseldorfer Rechtsanwalt Lothar Lindenau

31. August 2011

Minister Kutschaty händigt Verdienstkreuz 1. Klasse an Düsseldorfer Rechtsanwalt Lothar Lindenau aus

Justizminister Thomas Kutschaty hat stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Düsseldorfer Rechtsanwalt Lothar Lindenau ausgehändigt. Lothar Lindenau war bereits 1999 für sein ehrenamtliches berufsständisches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizminister Thomas Kutschaty hat stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Düsseldorfer Rechtsanwalt Lothar Lindenau ausgehändigt. Lothar Lindenau war bereits 1999 für sein ehrenamtliches berufsständisches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden.

Bundespräsident Christian Wulff hat nun mit der Höherstufung der Auszeichnung das Lebenswerk des 68-jährigen Rechtsanwalts gewürdigt. In einer Feierstunde im Düsseldorfer Justizministerium ehrte der Minister Lothar Lindenau für seinen lang-jährigen und vielfältigen Einsatz: „Für Ihr außerordentliches Engagement, das den Menschen in unserem Land zugutekommt, gebührt Ihnen unser Dank.“

Als Mitglied des Vorstands (ab 1979) und des Präsidiums (ab 1987) der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf kümmerte sich Lothar Lindenau bis zu seinem Ausscheiden 2007 um standesrechtliche Angelegenheiten.

Seit 1999 vertritt er die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf in der Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer; seit 2007 bringt er sein umfassendes Fachwissen in Ausschüssen ein, die sich mit Angelegenheiten der Fachanwälte, mit berufsrechtlichen Fragen und mit Werbung befassen. Maßgeblich beteiligte er sich 1984 am Aufbau des berufsständischen Versorgungswerks der Rechtsanwälte in NRW, das inzwischen fast 37.000 Mitglieder zählt. 1994 wurde er in den Vorstand und 1997 zum Präsidenten gewählt. 2005 half er das Versorgungswerk der Rechtsanwälte in Sachsen-Anhalt aufzubauen.

Lothar Lindenau befasst sich seit 1996 als Mitglied und seit dem Jahr 2004 als stellvertretender Sprecher des Europaausschusses der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen e.V. (ABV) mit der Altersversorgung der Angehörigen der Freien Berufe, deren Angelegenheiten in Deutschland in öffentlich-rechtlichen Kammern geregelt werden, auf europäischer Ebene. Entscheidende Impulse gab Lindenau auch 2008 bei der Gründung der europäischen Dachorganisation der Versorgungseinrichtungen der freien Berufe in der Europäischen Union (EURELPRO).

Seit dem Jahr 2003 ist Lothar Lindenau juristischer Berater des Zentralrats der Juden in Deutschland. Seit zehn Jahren berät er die Bundesärztekammer als Mitglied der Ständigen Konferenz ärztlicher Versorgungswerke ehrenamtlich in juristischen und wirtschaftlichen Fragen. Und seit mehr als 25 Jahren berät er die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine in allen Rechtsfragen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.