Minister Kutschaty ehrt die erfolgreichsten Nachwuchskräfte der Justiz

2. Dezember 2013

Minister Kutschaty ehrt die erfolgreichsten Nachwuchskräfte der Justiz

Justizminister Thomas Kutschaty hat die erfolgreichsten Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Ausbildungs- und Studienzweige der Justiz in Nordrhein-Westfalen geehrt. Insgesamt haben im letzten Jahr 830 junge Menschen eine Berufsausbildung oder ein Studium in der Justiz abgeschlossen. Justizminister Kutschaty: „Jeder junge Mensch, der eine Berufsausbildung erfolgreich abschließt, kann stolz auf sich sein! 18 junge Frauen und Männer erreichten in diesem Jahr sogar die Spitzennote ‚Sehr gut‘“. Der Justizminister zeigte sich beeindruckt: „Auf Ihre Leistungen können Sie mit Recht stolz sein - und wir sind stolz, Sie bei uns in der Justiz zu haben“. Er wünschte den Geehrten alles Gute für deren Zukunft in der Justiz, in der auf die Nachwuchskräfte noch vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten warten. Auf dem Programm des Ehrentages standen neben dem Empfang im Justizministerium nebst Fototermin auch noch eine Führung durch den Landtag.

Das Justizministerium teilt mit:

Justizminister Thomas Kutschaty hat die erfolgreichsten Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Ausbildungs- und Studienzweige der Justiz in Nordrhein-Westfalen geehrt. Insgesamt haben im letzten Jahr 830 junge Menschen eine Berufsausbildung oder ein Studium in der Justiz abgeschlossen.

Justizminister Kutschaty: „Jeder junge Mensch, der eine Berufsausbil¬dung erfolgreich abschließt, kann stolz auf sich sein! 18 junge Frauen und Männer erreichten in diesem Jahr sogar die Spitzennote ‚Sehr gut‘“. Der Justizminister zeigte sich beeindruckt: „Auf Ihre Leistungen können Sie mit Recht stolz sein - und wir sind stolz, Sie bei uns in der Justiz zu haben“. Er wünschte den Geehrten alles Gute für deren Zukunft in der Justiz, in der auf die Nachwuchskräfte noch vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten warten. Auf dem Programm des Ehrentages standen neben dem Empfang im Justizministerium nebst Fototermin auch noch eine Führung durch den Landtag.

Die Justiz in NRW bietet jungen Menschen vielseitige Ausbildungen und Studiengänge. Zu dem Diplomstudiengängen zählt beispielsweise das Studium der Strafrechtspflege oder der Rechtspflege. Daneben bildet die Justiz zum Beispiel die Justizfachangestellten und die Justizvollzugsbediensteten aus.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.