Projekt mit Weiterbildungs-Innovations-Preis ausgezeichnet

16. April 2009

Minister Karl-Josef Laumann: „Konfliktlösungen sind für Arbeitnehmer und Arbeitgeber wichtig!“ / Projekt mit Weiterbildungs-Innovations-Preis ausgezeichnet

Das Projekt "Konflikte meistern in Ausbildung und Betrieb" ist mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis des Bundesinstituts für Berufsbildung ausgezeichnet worden. Es ist eine Initiative der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks und wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

„Häufig sind zwischenmenschliche Konflikte Auslöser für den Abbruch einer Ausbildung. Daher ist es wichtig, im Übrigen auch bei allen anderen Beschäftigungsverhältnissen, konfliktbedingte Kündigungen zu vermeiden“, betonte Karl-Josef Laumann heute (16. April 2009) in Düsseldorf. „Deshalb freue ich mich, dass das Projekt ,Konflikte meistern in Ausbildung und Betrieb’ mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis des Bundesinstituts für Berufsbildung ausgezeichnet wurde.“

Das Projekt ist eine Initiative der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. „Mein Haus förderte dieses innovative Projekt mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds mit 319.000 Euro“, sagte Laumann. „Konflikte meistern in Ausbildung und Betrieb“ ist ein elektronisches Lernprogramm, das aus fünf selbstständig durchzuführenden Bausteinen besteht. Typische Konfliktfälle, die in der Lehre oder im betrieblichen Alltag auftreten können, werden aufgegriffen. So geht es darum, Konflikte und typische Verhaltensweisen zu erkennen und auch die Interessenlagen der Beteiligten besser wahrzunehmen.

Dieses für das Handwerk konzipierte Projekt erlangte auch in anderen Branchen großes Interesse. So haben bereits Ausbilder aus Industriekonzernen angekündigt, dieses neue Medium verwenden zu wollen.  „Konfliktlösung ist nicht nur für den Arbeitnehmer wichtig, sondern auch für den Arbeitgeber, um einen eventuellen Zeitverlust durch Störung der betrieblichen Abläufe zu vermeiden“, betonte Laumann.

Der Weiterbildungs-Innovations-Preis wurde zum neunten Mal vergeben. Preisträger sind innovative und zukunftsweisende Konzepte und Projekte der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung. Mit dem Preis ist eine Geldprämie in Höhe von 2.500 Euro verbunden.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.