Minister Uhlenberg will Lebensmittelhandel mit Japan vertiefen

8. März 2009

Minister Eckhard Uhlenberg will Lebensmittelhandel mit Japan vertiefen

Die Bekämpfung von Tierseuchen und die Lebensmittelsicherheit sind die Schwerpunkte einer einwöchigen Japan-Reise von Umweltminister Eckhard Uhlenberg. „Nordrhein-Westfalen ist in der Ernährungswirtschaft ein Exportland. Ich möchte auf diesem Sektor unsere Handelsbeziehungen mit Japan weiter vertiefen“, sagte Uhlenberg, der an diesem Wochenende nach Südostasien fliegt.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Bekämpfung von Tierseuchen und die Lebensmittelsicherheit sind die Schwerpunkte einer einwöchigen Japan-Reise von Umweltminister Eckhard Uhlenberg. „Nordrhein-Westfalen ist in der Ernährungswirtschaft ein Exportland. Ich möchte auf diesem Sektor unsere Handelsbeziehungen mit Japan weiter vertiefen“, sagte Uhlenberg, der an diesem Wochenende nach Südostasien fliegt. Neben Gesprächen mit den Ministerien für Landwirtschaft, Forst und Fischerei sowie für Umwelt stehen der Besuch einer Rinderzuchtfarm und Begegnungen mit japanischen Unternehmen und Verbänden auf dem Programm des Ministers. Uhlenberg trifft mit Lebensmittelimporteuren zusammen, um sie über die Anstrengungen Nordrhein-Westfalens zu Qualitätssicherung und Verbraucherschutz zu informieren.

Uhlenberg will die Reise zudem für einen intensiven Erfahrungsaustausch über Frühwarnsysteme bei der Tiergesundheit und Strategien der Seuchenbekämpfung nutzen. „Beim Schutz vor Vogelgrippe oder Schweinepest können Japan und Nordrhein-Westfalen von ihren Erkenntnissen wechselseitig profitieren“, erklärte Uhlenberg. Der Minister macht Station in Tokio, Kyoto, Kobe und Nagoya.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.