Minister Uhlenberg weiht Allee in Israel ein

9. Dezember 2009

Minister Eckhard Uhlenberg weiht Allee in Israel ein

Umweltminister Uhlenberg hat in Lehavim am nördlichen Rand der Negev-Wüste in Israel die Nordrhein-Westfalen-Allee eingeweiht. Die von Ministerpräsident Rüttgers zum 60-jährigen Bestehen Israels 2008 als weiteres Zeichen der Versöhnung initiierte Allee führt direkt zum „Wald der deutschen Länder“.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Umweltminister Eckhard Uhlenberg hat heute (9. Dezember 2009) in Lehavim am nördlichen Rand der Negev-Wüste in Israel die Nordrhein-Westfalen-Allee eingeweiht. Die von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers zum 60-jährigen Bestehen Israels 2008 als weiteres Zeichen der Versöhnung initiierte Allee führt direkt zum „Wald der deutschen Länder“. Die 100 Meter lange Baumreihe wurde vom Land Nordrhein-Westfalen gestiftet und vom Jüdischen Nationalfonds gepflanzt.

„Die nordrhein-westfälische Allee soll einen würdigen Eingang zum Wald der deutschen Länder sowie schattige Bereiche zur Erholung für die Anwohner und Besucher schaffen“, sagte Uhlenberg aus Anlass der feierlichen Eröffnung. Die neuen Bäume (Oliven, Eukalyptus u.a.) müssen bewässert werden. Für den Wald der deutschen Länder und andere Projekte wurden vom Jüdischen Nationalfonds (KKL-JNF) – der nach eigenen Worten größten Umweltorganisation Israels - bereits mehr als 500.000 Bäume in die Negev-Wüste gepflanzt. Ziel des JNF ist es, Teile der Wüste wieder urbar zu machen und zu begrünen. Er widmet sich auch dem Natur- und Umweltschutz, legt Wasserreservoire an, erschließt Neuland und errichtet Erholungsstätten in den Wäldern.

Uhlenberg verwies bei dem Festakt darauf, dass auch in Nordrhein-Westfalen selbst der Schutz und Ausbau von Alleen eine hohe Bedeutung haben. Seit 2005 hat die Landesregierung für die Anpflanzung von mehr als 100 neuen Alleen gesorgt.

Der Umweltminister informiert sich während seiner fünftägigen Israel-Reise unter anderem über wasserwirtschaftliche und naturschutzfachliche Projekte.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566 294 (Markus Fliege).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.