Garten­baupreis 2009 verliehen

29. Januar 2009

Minister Eckhard Uhlenberg verleiht Garten­baupreis 2009 an Markenbaumschule Krämer aus Detmold

Im Rahmen der Eröffnung der Internationalen Pflanzenmesse hat Umweltminister Eckhard Uhlenberg den Gartenbaupreis 2009 an die Markenbaumschule Krämer aus Detmold verliehen. „Am Konzept von Familie Krämer gefällt besonders die individuelle Betreuung von Kunden, die sich ganz speziell an Wünschen und Bedürfnissen orientiert“, so Minister Uhlenberg.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Im Rahmen der Eröffnung der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen, hat Umweltminister Eckhard Uhlenberg den Gartenbaupreis 2009 an die Markenbaumschule Krämer aus Detmold verliehen. „Am Konzept von Familie Krämer gefällt besonders die individuelle Betreu­ung von Kunden, die sich ganz speziell an Wünschen und Bedürfnissen orientiert“, so Minister Uhlenberg. „Einzelne Maßnahmen zur Kunden­freundlichkeit der Baumschule Krämer lassen sich auch auf andere Be­triebe übertragen. Daher soll diese Preisverleihung nicht dazu dienen nur das Engagement eines einzelnen zu prämieren, sondern auch ande­ren Gärtnereibetrieben Anregungen zu geben.“

Familie Krämer bietet für jeden Kunden ein maßgeschneidertes und kundenfreundliches Programm an. So gibt es jedes Jahr für drei Monate eine Probieraktion mit 100 Apfelsorten aus eigener Produktion. Der Kunde kann so vor dem Kauf eines Baumes testen, welche Sorte ihm am besten schmeckt. Jeder Baum ist zudem mit einer umfangreichen Auszeichnung gekennzeichnet, dazu gehören Sorte mit korrektem Na­men, Bild der Frucht, Herkunft, Alter der Sorte, Reifezeit und geeigneter Befruchtungspartner. Für Privatkunden mit kleinem Garten gibt es so­genannte „Familien-Bäume“ mit bis zu vier verschiedenen Apfelsorten auf einem einzigen Baum.

Der Gartenbaupreis NRW wurde in dieser Form zum zweiten Mal verlie­hen und ist mit 2.500 Euro dotiert. Er löst den Umweltpreis Gartenbau ab, der von 1996 bis 2007 jährlich verliehen wurde und sich auf Um­weltthemen konzentrierte. Mit dem neuen Gartenbaupreis NRW soll nun jedes Jahr ein anderer Schwerpunkt gesetzt werden, dieses Jahr wur­den innovative Ideen zum Thema „Kundenfreundlichkeit“ gesucht. Dazu gehören zum Beispiel Maßnahmen zur Erhöhung des Kundennutzens, eine verbesserte Kommunikation mit dem Kunden oder optimierte Mar­ketingkonzepte. Wichtiges Bewertungskriterium war auch die Übertrag­barkeit der eingereichten Beiträge auf andere Betriebe. Weitere Infor­mationen zum Gartenbaupreis sind zu finden unter www.umwelt.nrw.de.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.