Minister Duin führt Wirtschaftsdialog vor Ort mit der IHK Arnsberg

1. März 2013

Minister Duin führt Wirtschaftsdialog vor Ort mit der IHK Arnsberg – erste Station der Dialogtour zu den Wirtschaftskammern in NRW

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat als erste Station seines Wirtschaftsdialogs vor Ort die Industrie- und Handelskammer (IHK) Arnsberg, Hellweg-Sauerland besucht. Nach einem Gespräch mit Kammerpräsident Ralf Kersting und Unternehmern aus der Region stand ein Besuch bei dem auf LED spezialisierten Leuchtenhersteller Trilux GmbH auf dem Programm. Minister Duin: „Ich bin sehr gespannt darauf, mit den Unternehmen aus der Hellwegregion und dem Sauerland ins Gespräch zu kommen und freue mich auf ihre Anregungen.“ Die Wirtschaftskammern seien dafür ideale Partner, da sie als organisierte Vertreter der Industrie und der gewerblichen Wirtschaft die Interessen der Wirtschaft vor Ort bündeln.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat als erste Station seines Wirtschaftsdialogs vor Ort die Industrie- und Handelskammer (IHK) Arnsberg, Hellweg-Sauerland besucht. Nach einem Gespräch mit Kammerpräsident Ralf Kersting und Unternehmern aus der Region stand ein Besuch bei dem auf LED spezialisierten Leuchtenhersteller Trilux GmbH auf dem Programm.

Minister Duin: „Ich bin sehr gespannt darauf, mit den Unternehmen aus der Hellwegregion und dem Sauerland ins Gespräch zu kommen und freue mich auf ihre Anregungen.“ Die Wirtschaftskammern seien dafür ideale Partner, da sie als organisierte Vertreter der Industrie und der gewerblichen Wirtschaft die Interessen der Wirtschaft vor Ort bündeln.

„Die Region Hellweg-Sauerland mit ihrer mittelständischen, familiengeprägten Industriestruktur hat für NRW eine herausragende Bedeutung“, betonte der Minister. So seien rund 100 Unternehmen aus der Region Weltmarktführer in ihrem konkreten Geschäftsbereich, wie eine Untersuchung der IHK gemeinsam mit ihren Partnerkammern in Hagen und Siegen kürzlich ergeben hat. Aufgenommen in das Verzeichnis der „Weltmarktführer und Bestleistungen der Industrie aus Südwestfalen“ wurden Unternehmen, die gemessen am Umsatz nachweislich die Nummer 1, 2 oder 3 in ihrem jeweiligen Markt oder Technologieführer sind. Schwerpunkte liegen im Maschinenbau, im Automotive-Sektor, in der Gebäude- und Lichttechnik sowie bei Werkstofftechnologien. 85 Prozent der Marktführer sind mittelständische Familienunternehmen.

Im Rahmen seines Wirtschaftsdialogs vor Ort wird Minister Duin in diesem Jahr alle Industrie- und Handelskammern und alle Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen besuchen. Nächster Termin ist der 12. April 2013 bei der IHK Dortmund.

Hinweis: Fotos von dem ersten Wirtschaftsdialog vor Ort erhalten Sie bei der Pressestelle des Wirtschaftsministeriums, Kontakt: Frau Falkenstein, 0211/837-24 81, E-Mail. simone.falkenstein@mweimh.nrw.de.

Pressekontakt:
E-Mail: Matthias.Kietzmann@mweimh.nrw.de
Telefon 0211/837–2462

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.