Minister Duin: Die guten Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Nordrhein-Westfalen werden sich weiter dynamisch entwickeln

21. September 2012

Minister Duin: Die guten Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Nordrhein-Westfalen werden sich weiter dynamisch entwickeln / RAG Montan Immobilien und RWTH Aachen unterzeichnen Absichtserklärung in China

Das Interesse Chinas an Investoren aus Nordrhein-Westfalen ist groß und wird auch in Zukunft weiter wachsen. Das ist das Fazit von Wirtschaftsminister Garrelt Duin nach seiner einwöchigen Chinareise.

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Das Interesse Chinas an Investoren aus Nordrhein-Westfalen ist groß und wird auch in Zukunft weiter wachsen. Das ist das Fazit von Wirtschaftsminister Garrelt Duin nach seiner einwöchigen Chinareise.

Mit einer knapp vierzigköpfigen Wirtschaftsdelegation hat Duin die langjährigen nordrhein-westfälischen Partnerprovinzen Shanxi und Jiangsu sowie die Stadt Shanghai besucht.

Minister Duin: „Unsere nordrhein-westfälischen Unternehmen haben China viel zu bieten. Die Provinzen Shanxi und Jiangsu, beides Bergbauregionen, müssen einen Strukturwandel bewältigen – da ist Know-how aus Nordrhein-Westfalen sehr gefragt.“

So plant die RAG Montan Immobilien eine Zusammenarbeit mit der Stadtregierung Xuzhou (Provinz Jiangsu) bei der Flächensanierung. Die RWTH Aachen und die China University of Mining and Technology (CUMT) - die größte Bergbauuniversität Chinas – wollen auf wissenschaftlichem Gebiet stärker kooperieren. Entsprechende Absichtserklärungen wurden unterzeichnet.

Auch die IHK Köln, Schwerpunktkammer für das Chinageschäft in Nordrhein-Westfalen, und die NRW.International GmbH werten die Reise als Erfolg: „Es hat sich mehr als ausgezahlt, dass wir aus NRW seit nunmehr fast 30 Jahren enge Beziehungen zu unseren Partnerprovinzen Shanxi und Jiangsu pflegen. Angebot und Nachfragen haben perfekt zusammen gepasst“, erklärten IHK-Geschäftsführer Alexander Hoeckle und Almut Schmitz, Geschäftsführerin von NRW.International.

Letzte Station der Chinareise war Shanghai, wo NRW.Invest das fünfjährige Bestehen seiner Repräsentanz feierte. Rund 2.000 chinesische Wirtschaftsvertreter haben sich in den vergangenen fünf Jahren bei NRW.Invest in Shanghai über den Wirtschafts- und Investitionsstandort NRW informiert. Knapp einhundert chinesische Firmen haben so den Weg nach Nordrhein-Westfalen gefunden.

Pressekontakt:
E-Mail: Ulrike.Coqui@mweimh.nrw.de
Telefon 0211-837 2607

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.