Kundenorientierung steht im Mittelpunkt

20. August 2009

Minister Dr. Ingo Wolf: Kundenorientierung steht im Mittelpunkt / Symposium der öffentlichen Verwaltung: 10 Jahre erfolgreicher Dialog

Die Jubiläumsveranstaltung der öffentlichen Verwaltung steht unter dem Motto „10 Jahre erfolgreicher Dialog“. „Kundenorientierung steht im Mittelpunkt. Ob über Internet, per Telefon oder zu persönlichen Gesprächen - wir bieten alle Wege zur Verwaltung bürgerfreundlich an“, erklärte Innenminister Ingo Wolf.

Das Innenministerium teilt mit:

Die Jubiläumsveranstaltung der öffentlichen Verwaltung im Ruhrfest­spielhaus Recklinghausen steht unter dem Motto „10 Jahre erfolgreicher Dialog“. „Kundenorientierung steht im Mittelpunkt. Ob über Internet, per Telefon oder zu persönlichen Gesprächen - wir bieten alle Wege zur Verwaltung bürgerfreundlich an“, erklärte Innenminister Dr. Ingo Wolf heute (20. August 2009) zur Eröffnung des Symposiums, für das er die Schirmherrschaft übernommen hat.

Verwaltungsexperten und Wirtschaftsvertreter referieren in rund 40 ver­schiedenen Vorträgen über aktuelle Konzepte, Praxislösungen und innovative Technologien für den IT-Betrieb der öffentlichen Verwal­tungen. „Unser Ziel ist es, über E-Government den Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft den Zugang zu Verwaltungsdienst­leistungen zu erleichtern“ erklärte Wolf. „Wir wollen eine Verwaltung der kurzen Wege:“

Die Einrichtung sogenannter einheitlicher Ansprechpartner erleichtert es den Unternehmen aus dem In- und Ausland, alle erforderlichen For­malitäten für ihre Dienstleitungen abzuwickeln. In Nordrhein-Westfalen soll diese Aufgabe von der kommunalen Ebene übernommen werden.

Seit Frühjahr dieses Jahres gibt es die Einheitliche Behördenrufnummer 115 in 15 Städten und drei Kreisen in Nordrhein-Westfalen. Seitdem erhalten mehr als fünf Millionen Bürgerinnen und Bürger ihre Informationen bei der Verwaltung noch schneller. „Das Land nimmt hier bundesweit eine führende Rolle ein. Bisher wird die Rufnummer gut angenommen. Die Wartezeiten sind in der Regel kurz und die Beantwortungsquote bereits im ersten Kontakt hoch“, sagte Wolf. Er rief die Kommunen auf, sich an diesem bürgerfreundlichen Projekt zu beteiligen.

Auch der Online-Zugang zur Verwaltung über das Internet wurde ver­bessert. So hat das Land gemeinsam mit dem Kommunalbereich eine spezielle Suchmaschine entwickelt, mit der sich ausschließlich die Inter­netangebote der Öffentlichen Verwaltung durchsuchen lassen. Wolf: „Damit können die Nutzer einfach und schnell den Weg zur zuständigen Verwaltung finden.“

Ausrichter der Veranstaltung sind das Innenministerium Nordrhein-Westfalen, die Spitzenverbände der Kommunen sowie die IT-Beratungsunternehmen MATERNA und Infora GmbH.

Weitere Informationen zum Symposium im Internet unter www.oev-symposium.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Innenministeriums, Telefon 0211 871-2300 oder -2301.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.