Solide Entwicklungspläne sind für gute Entwicklungsarbeit unverzichtbar

5. September 2009

Minister Armin Laschet zum 50. Jubiläum der katholischen Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe in Köln: „Solide Entwicklungspläne sind für eine gute Entwicklungsarbeit unverzichtbar“

„Konsistente Strukturen und solide ausgearbeitete Entwicklungspläne sind für eine gute und zeitgemäße Entwicklungsarbeit unverzichtbar. Und: Ganz besonders wichtig ist hier die Verlässlichkeit, die hier bei Ih-nen groß geschrieben und bewusst vorgelebt wird“, sagte Integrati-onsminister Armin Laschet heute auf der Jubiläumsveranstaltung der katholischen Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. zu ihrem 50jährigem Bestehen in Köln.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Konsistente Strukturen und solide ausgearbeitete Entwicklungspläne sind für eine gute und zeitgemäße Entwicklungsarbeit unverzichtbar. Und: Ganz besonders wichtig ist hier die Verlässlichkeit, die hier bei Ihnen groß geschrieben und bewusst vorgelebt wird“, sagte Integrationsminister Armin Laschet heute (5. September 2009) auf der Jubiläumsveranstaltung der katholischen Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. zu ihrem 50jährigem Bestehen in Köln. Der Minister dankte der AGEH auch im Namen der Landesregierung für ihre Arbeit, die sie in den vergangenen 50 Jahren „so beispielhaft“ geleistet hat.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte die Aufführung einer Theatergruppe aus Studierenden der Bethlehem University, die anschaulich darstellte, wie strukturelle Gewalt in Palästina aufgegriffen und gewaltfreie Konfliktlösungen erarbeitet werden können. Die Theatergruppe wird von der AGEH im Rahmen ihres personellen Entwicklungsdienstes gefördert. Minister Laschet: „Für dieses Engagement möchte ich mich besonders bedanken. Auch meinem Haus liegt diese Sache am Herzen. Deshalb fördern wir den Austausch dieser Theatergruppe mit palästinensischen Studierenden im Rahmen des Jugendförderplans.“

Minister Laschet lobte in diesem Zusammenhang das Engagement der AGEH in Palästina: „Um die Jahreswende wurde in allen Medien ausgiebig über die Lage in Palästina berichtet. Heute spielt Palästina wieder eine zweirangige Rolle in der Medienberichterstattung. Die AGEH hält ihr Engagement in Palästina unvermindert aufrecht und zeigt, was konjunkturunabhängige Kontinuität und Verlässlichkeit in der Entwicklungszusammenarbeit heißt.“

Die AGEH ist der Fachdienst der deutschen Katholiken für internationale Zusammenarbeit und arbeitet eng mit Misereor zusammen. Zu ihren Schwerpunkten gehören der zivile Friedensdienst, die berufliche Bildung sowie die ländliche und städtische Entwicklung. Der Fachdienst bietet zudem Kursangebote im Rahmen der Personalentwicklung, Veranstaltungen für Rückkehrer und eine Beratungsstelle für Freiwillige Internationale Dienste an.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211/8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.