Minister Armin Laschet und Telekom-Stiftungsvorsitzender Klaus Kinkel zu Besuch bei der Lernwerkstatt Natur in Mülheim an der Ruhr

23. April 2009

Minister Armin Laschet und Telekom-Stiftungsvorsitzender Klaus Kinkel zu Besuch bei der Lernwerkstatt Natur in Mülheim an der Ruhr

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Telekom-Stiftung, Klaus Kinkel, besuchte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet heute die Lernwerkstatt Natur im Witthausbusch in Mülheim an der Ruhr. Ziel der Einrichtung ist es, den Vorschulkindern frühe Erfahrungen mit der Natur zu bieten und ihnen ihre Vielfältigkeit zu zeigen.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Telekom-Stiftung, Klaus Kinkel, besuchte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet heute (23. April 2009) die Lernwerkstatt Natur im Witthausbusch in Mülheim an der Ruhr. Ziel der Einrichtung ist es, den Vorschulkindern frühe Erfahrungen mit der Natur zu bieten und ihnen ihre Vielfältigkeit zu zeigen. Neben dem Umgang mit Elementen, Pflanzen und Tieren liegt die Konzentra­tion vor allem auch bei der Wertschätzung der Natur.

Minister Laschet würdigte die Einrichtung besonders im Hinblick auf die städtischen Ballungszentren: „Kindern ein Stück Natur bieten - das machen Sie hier in dieser Einrichtung möglich. Gerade für Kinder, die in der Stadt groß werden und nicht so häufig die Möglichkeit haben, die Wochenenden auf einem Bauernhof zu verbringen, ist diese Einrichtung und ihr Angebot Gold wert."

Mit ihren rund 120 Quadratmetern bietet die Lernwerkstatt bis zu 25 Kindern Platz für die praktische Naturkunde. Kleine Experimente stehen ebenso auf dem Interessenplan der kleinen Zukunftsforscher wie die neugierige Untersuchung selbst gesammelter Naturstücke.

Förderer und Träger des kostenfreien Projekts sind die Deutsche Tele­kom-Stiftung, die Stadt Mülheim, die Leonhard-Stinnes-Stiftung und das Kinder- und Jugendministerium. In der ersten Projektphase von 2006 bis 2008 besuchten Kindergruppen aus über 60 Kindertageseinrichtungen die Lernwerkstatt für jeweils für eine Woche. Die zweite Projektphase hat im Januar 2009 begonnen. Der Schwerpunkt liegt auf der Qualifizie­rung der Fachkräfte im naturwissenschaftlichen Bereich. In Mülheim beteiligen sich 24 Kindertagesstätten an der Weiterentwicklung des Angebots.

„Die Lernwerkstatt Natur hat Vorbildcharakter. Kindern werden spiele­risch mit Naturphänomenen vertraut gemacht. Daher unterstützen wir das Projekt und wollen somit dieses bundesweit einmalige Bildungsan­gebot für Kita-Fachkräfte und Vorschulkinder stärkern", so Laschet. Das Ministerium fördert das Vorhaben bis 2011 mit rund 350.000 Euro.

Gefördert wird die Einrichtung bereits seit 2006 von der Telekom-Stiftung, die bis 2011 insgesamt 500.000 Euro in den Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung der Einrichtung investieren wird. „Dieses Enga­gement ist ein Baustein in unserem Programm 'Frühe Bildung', in dem wir uns für die Profilierung von Kindertagesstätten als Bildungseinrich­tungen einsetzen", betonte Stiftungsvorsitzender Klaus Kinkel. „Wir wissen, dass das frühe Verständnis von Natur und Technik durch be­sondere Lernumgebungen gezielt gefördert werden kann. Eine solche Lernumgebung haben wir mit der Lernwerkstatt Natur sicher geschaf­fen."

Verantwortlich für das inhaltliche Konzept und die wissenschaftliche Begleitung des Projekts ist Prof. Gerd E. Schäfer von der Universität zu Köln.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.