Jugendaustausch fördert die Völkerverständigung

4. Mai 2009

Minister Armin Laschet und Peter Maffay in Bochum-Wattenscheid: „Jugendaustausch fördert die Völkerverständigung“

Musik verbindet: deutsche, israelische und palästinensische Jugendliche nehmen gemeinsam mit Peter Maffay eine CD auf. Beziehungsreicher Titel: ‚We care!’ Zum Auftakt des Jugendaustauschs war der nordrhein-westfälische Jugendminister Armin Laschet zusammen mit dem Musiker Peter Maffay nach Israel gereist.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

Musik verbindet: deutsche, israelische und palästinensische Jugend­liche nehmen gemeinsam mit Peter Maffay eine CD auf. Beziehungs­reicher Titel: ‚We care!’ Zum Auftakt des Jugendaustauschs war der nordrhein-westfälische Jugendminister Armin Laschet zusammen mit dem Musiker Peter Maffay nach Israel gereist. Jetzt stand der Gegen­besuch an. Zu diesem Anlass haben sich der Minister und der Musiker heute (4. Mai 2009) in der Pestalozzi-Realschule in Bochum-Watten­scheid mit Schülerinnen und Schülern aus Israel, Palästina und Deutschland getroffen.

Im Verlauf dieses Projektes haben die Schülerinnen und Schüler mit Ihren neuen Freunden einen Song auf CD aufgenommen. Minister Laschet: „Das Wichtigste bei einer internationalen Jugendbegegnung ist neben dem Kennenlernen anderer Länder, dass die Teilnehmer mehr Verständnis für die Lebenssituation der Anderen entwickeln.“

Das wird mit dem Lied und der mit tatkräftiger Unterstützung von Peter Maffay und seinem Team produzierten CD in beeindruckender Weise deutlich gemacht. Der Minister: „Das selbstkomponierte Lied mit dem Titel ‚We care’ ist viel mehr als nur ein musikalisches Erlebnis. ‚We care’ ist ein in jeder Hinsicht starker Song. Denn ‚Wir kümmern uns um ein­ander’ ist Ausdruck gelebter Völkerverständigung, ein hörbarer Beleg, welche Bereicherung die Begegnung und das Miteinander der Kulturen sein können.“

Jugendbegegnungen sind ein herausragender Schwerpunkt der inter­nationalen Austauschbeziehungen. Der stetige Dialog zwischen den jungen Menschen ist Grundlage der Verständigung zwischen den Völkern. Die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen fördert seit dem Jahr 2009 die Begegnung von Jugendlichen aus unterschied­lichen Kulturen mit mehr als einer Million Euro zusätzlich. Sie hat unter anderem hierzu den Kinder- und Jugendförderplan im Rahmen des Paktes mit der Jugend (www.yougle.de) von 75 auf nunmehr 80 Millio­nen Euro aufgestockt. Vor dem Hintergrund der besonderen histo­rischen Verpflichtung gegenüber dem Staate Israel misst die Landes­regierung dabei dem Austausch und den Begegnungen junger Menschen gerade mit und aus Israel einen hohen Wert bei.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.