Minister Laschet gratuliert der ältesten Familienbildungsstätte Deutschlands

20. März 2009

Minister Armin Laschet gratuliert der ältesten Familienbildungsstätte Deutschlands in Oberhausen

„Familienbildung hat in Nordrhein-Westfalen Tradition. Ab heute sogar eine, die hundert Jahre alt ist. Ein guter Grund, stolz auf unser Bundesland zu sein“, sagte Familienminister Armin Laschet anlässlich der Jubiläumsfeier zum 100jährigen bestehen des Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerks in Oberhausen.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Familienbildung hat in Nordrhein-Westfalen Tradition. Ab heute sogar eine, die hundert Jahre alt ist. Ein guter Grund, stolz auf unser Bundes­land zu sein“, sagte heute (20. März 2009) Familienminister Armin Laschet anlässlich der Jubiläumsfeier zum 100jährigen bestehen des Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerks in Oberhau­sen. Die Einrichtung ist die älteste Familienbildungsstätte Deutschlands.

Wurden in den ersten Jahren ihres Bestehens noch Handarbeitkurse für junge Frauen angeboten, so hat sich die Familienbildungsstätte über die Jahrzehnte zu einer modernen leistungsfähigen Bildungseinrichtung mit über 600 vielfältigen Kursen entwickelt. Minister Laschet: „Sie hier in Oberhausen haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind mit ihr gegan­gen: Sie haben sich dem gewandelten Rollenverständnis und der damit verbundenen Herausforderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf angepasst und bieten alles, was Familien gut tut. Und: Sie sind mit Ihrer Bildungsstätte ein unverzichtbarer Partner der Landesregierung, weil sie sie tatkräftig dabei unterstützen, das kinder- und familienfreundlichste Bundesland zu werden.“

In Nordrhein-Westfalen gibt es 131 anerkannte Familienbildungsstätten, die vom Land mit rund 16,7 Millionen Euro jährlich gefördert werden. In den vielen Kursen können vor allem junge Mütter und Väter vieles mit­nehmen, was das Zusammenleben erleichtert und bei alltäglichen Kon­flikten hilft.

Die Landesförderung enthält auch einen Zuschuss, der einkommens­schwachen Familien Ermäßigungen ermöglicht. Nähere Informationen dazu geben die einzelnen Bildungsstätten. Alle Anbieter sind auf der Internetseite www.familienbildung-in-nrw.de verlinkt. Unter dem Menü­punkt „Einrichtungssuche“ kann man nach Kursthemen oder nach den örtlichen Bildungsstätten suchen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.