Kreativwerkstatt des Ideenwettbewerbs Vision 2025

25. August 2009

Minister Armin Laschet eröffnet Kreativwerkstatt des Ideenwettbewerbs Vision 2025 - Tour durch 15 Städte und Kreise in Nordrhein-Westfalen startet in Düsseldorf

„Wir wollen die Vorstellungen der jungen Menschen in unserem Land hören, weil wir sie in unseren Entscheidungen und Planungen berück­sichtigen wollen“, sagte Jugendminister Laschet zur Auftaktveranstaltung zur Tour 2025. Junge Menschen eingeladen, ihre Ideen und Vorstellungen zu einem von vier Themenfeldern auf kreative Weise zum Ausdruck zu bringen.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Wir wollen die Vorstellungen der jungen Menschen in unserem Land hören, weil wir sie in unseren Entscheidungen und Planungen berück­sichtigen wollen“, sagte Jugendminister Armin Laschet heute (25. Au­gust 2009) anlässlich der Auftaktveranstaltung zur Tour 2025 in Düssel­dorf. Anschließend eröffnete der Minister die Kreativwerkstatt im zeTT-Informationszentrum.

Die Tour 2025 ist Teil des ersten landesweiten Ideenwettbewerbs Vision 2025, den das Jugendministerium Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Paktes mit der Jugend in diesen Monaten veranstaltet. Unter dem Motto „Vision 2025 - Wie sieht deine Zukunft aus?“ sind Menschen im Alter von zwölf bis 21 Jahren in Nordrhein-Westfalen eingeladen, ihre Ideen und Vorstellungen zu einem von vier Themenfeldern auf kreative Weise zum Ausdruck zu bringen.

Minister Laschet: „Der Wettbewerb trägt dazu bei, das Bewusstsein für die Gesellschaft und die Politik zu schärfen sowie die Beteiligung junger Menschen an der Gestaltung unserer Gesellschaft zu stärken und aus­zubauen. Ein Aspekt, der gerade auch hinsichtlich der Wahlbeteiligung der jungen Menschen eine wichtige Rolle spielt.“

Großes Lob sprach Laschet der Landeshauptstadt Düsseldorf aus, da diese als erste die Kreativwerkstatt des Wettbewerbs einrichten konnte. „Dafür möchte ich mich ganz besonders bedanken. Damit setzt Düssel­dorf ein Zeichen, wie wichtig die jungen Menschen in der Gesellschaft, in dieser Stadt und ihrer Umgebung sind“, so der Minister.

Die Landeshauptstadt ist eine von 15 Stationen der Tour 2025, die in den nächsten Monaten in insgesamt 15 Städten und Kreisen in Nord­rhein-Westfalen Halt machen wird. In Kooperation mit den Jugendäm­tern und den örtlichen Akteuren der Jugendarbeit finden 15 ganztägige Workshops statt, in denen Jugendliche vor Ort unter fachlicher Betreu­ung die Möglichkeit erhalten, ihre Vision 2025 kreativ zu gestalten und am Wettbewerb teilzunehmen. Eine Vielzahl an Kreativmaterialien, Laptops mit Kreativprogrammen, Digitalkameras und Druckmöglichkei­ten stehen hierfür ebenso zur Verfügung. Diese gibt es auch zu gewin­nen: Die Gruppe, die im Rahmen der Tour den kreativsten Beitrag erar­beitet, bekommt die wertvolle Grundausstattung der gesamten Kreativ­werkstatt geschenkt und kann damit ihre Offene Tür, ihr Jugendzentrum oder ihr Pfadfinderheim ausstatten.

Für diejenigen, die lieber online mitmachen möchten, steht in der Kate­gorie „Kreativ im Web“ unter www.yougle.nrw.de ein umfangreicher On­line-Baukasten bereit, der es den Teilnehmern leicht macht, ihre Vision der Zukunft mit einigen wenigen Clicks in Form eines Posters oder einer Postkarte zu gestalten.

Alle kreativ gestalteten Beiträge können durch Anerkennung der Teil­nahmebedingungen bis zum 30. Oktober 2009 am Wettbewerb teilneh­men. Sie werden von einer namhaften Jury, in der zum Beispiel der Fußballspieler Gerald Asamoah und die Sängerin und Schauspielerin Jeanette Biedermann sitzen, unter dem Vorsitz des Ministers gesichtet und prämiert.

Nächste Station der Kreativwerkstatt des Ideenwettbewerbs Vision 2025 wird bereits am Donnerstag (27. August 2009) in der Offenen Tür Drie­scher Hof in Aachen sein. Weitere Termine finden statt in Hamm, Pul­heim, Münster, Grevenbroich, Köln, Kreis Olpe, Bad Oeynhausen, Sie­gen, Kreis Coesfeld, Essen, Kreis Lippe, Dortmund und Kreis Waren­dorf. Ausführliche Informationen zum Ideen-wettbewerb Vision 2025 gibt es im Internet unter www.yougle.nrw.de.

Angeregt durch die Ergebnisse der Zukunftskommission des Landes wurde neben dem Jugendwettbewerb auch ein Wettbewerb für Studie­rende ausgerufen: „Wie gewinnen wir kreative Köpfe für das Land?“ lautet hier die Fragestellung. Mitmachen können alle Studierenden aus Nordrhein-Westfalen. Einsendeschluss ist der 30. September 2009. Die Teams sollten mindestens aus drei Teilnehmer bestehen. Das können natürlich auch ausländische Studierende sein, die in Nordrhein-Westfa­len zu Gast sind. Bei ihren Beiträgen haben die Teams die größtmögli­che Freiheit, Form und Inhalt sind keine Grenzen gesetzt.

Möglich sind beispielsweise Essays, Aufsätze und Konzepte mit wissenschaftlichem Anspruch, journalistische Beiträge wie Reportagen oder Interviews oder auch künstlerisch kreative Einsendungen etwa in Form von Videos, Foto-Arbeiten oder Web-Seiten, Plakaten oder Flyern.

Die Beiträge müssen nicht eigens für diesen Wettbewerb erstellt worden sein. Ein Muss ist nur, dass die Arbeiten aus 2009 stammen und nicht bereits zu einem anderen Wettbewerb eingereicht wurden.

Zu gewinnen gibt es 2.000 Euro (1. Platz), 1.000 Euro (2. Platz) und 500 Euro (3.Platz). Alle weiteren Informationen sind abzurufen unter http://www.nrw.de/landesregierung/vision-2025-7235/.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211/8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.