Minister Laschet eröffnet 32. Duisburger Akzente

24. April 2009

Minister Armin Laschet: „Duisburg ist jüngere Schwester Istanbuls“ / Minister Laschet eröffnet 32. Duisburger Akzente

„Ich erlaube mir Duisburg als kleinere und jüngere Schwester von Istanbul zu sehen: Auch Duisburg liegt am Wasser. Das Stadtbild ist geprägt durch das Wasser und die verschiedenen Brücken, die die Stadtteile an den unterschiedlichen Ufern miteinander verbinden“, sagte heute Integrationsminister Laschet in Duisburg auf der Eröffnung der 32. Duisburger Akzente.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Ich erlaube mir Duisburg als kleinere und jüngere Schwester von Istanbul zu sehen: Auch Duisburg liegt am Wasser. Das Stadtbild ist geprägt durch das Wasser und die verschiedenen Brücken, die die Stadtteile an den unterschiedlichen Ufern miteinander verbinden“, sagte heute (24. April 2009) Integrationsminister Armin Laschet in Duisburg auf der Eröffnung der 32. Duisburger Akzente, die in diesem Jahr unter dem Titel „Bosporus - Tor der Kulturen“ veranstaltet werden. „Duisburg ist auch das Tor zwischen dem eher ländlich strukturierten Niederrhein und dem industriell geprägten Ruhrgebiet. Und: Ebenso wie in Istanbul leben auch hier in Duisburg Menschen aus unterschiedlichen Herkunftskulturen miteinander.“ An der Eröffnungsveranstaltung nahmen auch der Istanbuler Schirmherr, Prof. Dr. Ahmet Emre Bilgili und Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland teil.

Minister Laschet: „Wenn die Metropole Istanbul Auszüge ihres kulturellen Lebens bei uns in Nordrhein-Westfalen vorstellt, ist das ein Zeichen dafür, wie eng Nordrhein-Westfalen auch mit den kulturellen Partnern in anderen Ländern, aus denen viele Menschen zugezogen sind, verbun­den ist. Diese Zusammenarbeit wird sicherlich im Rahmen der Kultur­hauptstadt Ruhr.2010 und die Kulturhauptstadt Istanbul in den nächsten Monaten noch viel intensiver werden.“

Theater, Musik, Literatur – Themen, die Neugier und das Interesse wecken, Gemeinsames und Andersartiges zu entdecken. Der Aus­tausch von Kultur trägt damit auf vielfältige Weise zur Verständigung bei. Laschet: „In Duisburg leben in manchen Stadtteilen mehr als 50 Prozent junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Ihr kulturelles Potenzial, ihr Interesse an Kunst, Tanz, Theater und Musik zu wecken, ist eine wichtige Zukunftsaufgabe.“

Der Titel des Programms „Bosporus -Tor der Kulturen“ - verdeutlicht die enge Beziehung zu Integrationsthemen. In Istanbul leben über zehn Millionen Menschen oft sehr unterschiedlicher Kultur und Herkunft. „Ich wünsche mir von der Veranstaltungsreihe Impulse für die Integrations­debatte bei uns“, so Laschet. „Die Frage, wie Stadtgesellschaften mit der Integrationsthematik umgehen, wird uns in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen. Kultur kann hier positive Akzente setzen. Sie spricht gleichermaßen junge und ältere Menschen an, bewahrt Tradition und zeigt Mut zu Neuem, begeistert Menschen unterschiedlicher Herkunft und trägt zur persönlichen und gesellschaftlichen Reflexion bei.“

Nordrhein-Westfalen legt großen Wert darauf, dass Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in das kulturelle Leben einbezogen werden und aktiv daran teilnehmen. „Wir dürfen die Geschichte der Migration zwischen der Türkei und Nordrhein-Westfalen nicht vergessen, wir müssen aber auch den Mut haben, sie jetzt und für die Zukunft neu zu gestalten. Kultur ist für beides eine sehr gute Möglichkeit“, sagte Laschet. Die Landesregierung habe deshalb dieses Thema in ihrem „Aktionsplan Integration“ ein eigenes Kapitel gewidmet: Kulturelle Konzepte werden daraufhin überprüft, ob es ihnen gelingt, Menschen unterschiedlicher Herkunft zu gewinnen.

„Ich bin sicher, dass die Duisburger Akzente hierzu interessante Impulse liefern. Jeder Besucher dürfte bei diesem vielfältigen und facettenreichen Programm von Theater über Literatur, Tanz, den Ausstellungen bis hin zu dem Istanbuler Pavillon etwas finden, das ihn ganz persönlich anspricht“, so der Minister.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.