Eröffnung KiTa Grugapark

5. September 2009

Minister Armin Laschet auf der Eröffnung der KiTa Grugapark: „Erfolgsbeispiel für Kooperation zwischen Land, Wirtschaft und Kommune“

„Diese neue KiTa leistet einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Plätze für Unterdreijährige in Nordrhein-Westfalen und belegt, dass die mit dem KiBiz angestrebten Ziele - die Stärkung der frühkindlichen Bildung und die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - durch gemeinsame Anstrengungen aller Beteiligten erreicht werden“, sagte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet heute im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Kindertageseinrichtung „Grugapark“ des Deutschen Kinderschutzbundes in Essen.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Diese neue KiTa leistet einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Plätze für Unterdreijährige in Nordrhein-Westfalen und belegt, dass die mit dem KiBiz angestrebten Ziele - die Stärkung der frühkindlichen Bildung und die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - durch gemeinsame Anstrengungen aller Beteiligten erreicht werden“, sagte Kinder- und Jugendminister Armin Laschet heute (5. September 2009) im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Kindertageseinrichtung „Grugapark“ des Deutschen Kinderschutzbundes in Essen.

Das Projekt ist ein Musterbeispiel für eine gelungene Kooperation von öffentlichem und betrieblichem Engagement und kann mit seinem Schwerpunkt auf der Förderung der frühkindlichen Bildung als gelungenes Vorbild für andere Unternehmen und Trägerinitiativen dienen.

Minister Laschet: „Mit ihrem Entschluss, betriebliche Kinderbetreuungsplätze in der Einrichtung anzubieten, hat die e.on Ruhrgas AG sowohl eine unternehmerische als auch eine familienpolitische Entscheidung getroffen, die ihre Position am Standort Essen stärkt. Die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ist eng verknüpft mit der Qualifikation und dem bestmöglichen Einsatz seiner Beschäftigten. Eine wichtige Zielsetzung der betrieblichen Personalpolitik muss daher eine langfristige Bindung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen sein. Ein Angebot zur unternehmensnahen Kinderbetreuung kann hierzu einen guten Beitrag leisten.“

Ab heute werden 45 Kinder - davon die Hälfte Kinder von Beschäftigten der e.on Ruhrgas AG - im Alter von drei Monaten bis zu sechs Jahren in der Zeit von 07.00 bis 19.00 Uhr in der Kindertageseinrichtung „Grugapark“ betreut. Die KiTa ist im ehemaligen Restaurant des Grugabades untergebracht, das von der Stadt Essen zu diesem Zweck umgebaut wurde. In die Maßnahme sind 216.000 Euro Investitionskostenzuschüsse des Landes und des Bundes aus dem U3-Ausbauprogramm geflossen. Der Betrieb der Einrichtung wird im Rahmen des Kinderbildungsgesetzes mit rund 173.600 Euro im laufenden Kindergartenjahr vom Land gefördert. Längerfristig sollen 50 Kinder aufgenommen werden, Träger der Einrichtung ist der Deutsche Kinderschutzbund Essen e. V..

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211/8618-4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.