Rahmenvereinbarung: Praxissemester im Lehramts-Masterstudium

14. April 2010

„Mehr Praxisbezug für angehende Lehrer“: Ministerin Barbara Sommer unterzeichnet Rahmenvereinbarung für Praxissemester im Lehramts-Masterstudium

Schulministerin Sommer hat an der Universität zu Köln gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz der nordrhein-westfälischen Universitäten Professor Axel Freimuth stell­vertretend für alle Hochschulrektoren die Rahmenkonzeption zur Aus­gestaltung des Praxissemesters im Masterstudium für das Lehramt unterzeichnet.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Schulministerin Barbara Sommer hat heute an der Universität zu Köln gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landesrektorenkonferenz der nordrhein-westfälischen Universitäten Professor Axel Freimuth stell­vertretend für alle Hochschulrektoren die Rahmenkonzeption zur Aus­gestaltung des Praxissemesters im Masterstudium für das Lehramt unterzeichnet.

„Angehende Lehrer müssen frühzeitig erfahren, was es bedeutet, vor einer Klasse zu stehen und zu unterrichten. Durch das neue Praxis­semester lernen sie noch intensiver als bisher, Theorie und Berufspraxis miteinander zu verbinden. Es ist ein wichtiger Meilenstein zur Umset­zung des neuen Lehrerausbildungsgesetzes“, so Ministerin Barbara Sommer.

Professor Axel Freimuth betont: „Lehramtsstudierende werden durch das Praxissemester besser auf die Anforderungen der Schule vor­bereitet. So können wir die Lehrerausbildung nachhaltig verbessern.“

Das fünfmonatige Praxissemester an Schulen ist Teil des neuen Lehrerausbildungsgesetzes vom Mai 2009. Bis zum Beginn des Winter­semesters 2011/2012 wird das Lehramtsstudium in ganz Nordrhein-Westfalen auf Bachelor- und Masterstudiengänge umgestellt.

Die Rahmenvereinbarung zur Ausgestaltung des Praxissemesters wurde von einer Arbeitsgruppe aus Hochschullehrerinnen und Hoch­schullehrern sowie Ausbilderinnen und Ausbildern aus Studiensemina­ren (den zukünftigen Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung) und Schulvertretern entwickelt. Das Praxissemester soll sowohl einen Schulforschungs- als auch einen schulpraktischen Teil umfassen und liegt in Verantwortung der Universitäten in Kooperation mit den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung sowie den Schulen. Hauptlernort in dieser Zeit ist die Schule. Hochschulen und Schulministerium be­gleiten seine Einführung durch gemeinsame Fachtagungen, Hand­reichungen, Umsetzungsbeispiele und eine beratende Steuergruppe.

Weiterführende Informationen zur Reform der Lehrerausbildung finden Sie unter: www.schulministerium.nrw.de/ZBL/Reform/index.html

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867-3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.