Medizinische Fakultät OWL nimmt Lehrbetrieb auf

Medizinische Fakultät OWL nimmt Lehrbetrieb auf: 60 Medizinstudierende beginnen zum Wintersemester ihr Studium an der Universität Bielefeld

23. September 2021

Zentrales Projekt der Landesregierung wird wie geplant in dieser Legislaturperiode umgesetzt – Im Endausbau ab 2025 circa 300 Medizinstudienplätze pro Jahr

Zum Wintersemester 2021/2022 nimmt die Medizinische Fakultät Ostwestfalen-Lippe (OWL) an der Universität Bielefeld planmäßig ihren Lehrbetrieb auf und die ersten 60 Studierenden werden ihr Studium der Humanmedizin in Bielefeld beginnen.

 
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt mit:

Zum Wintersemester 2021/2022 nimmt die Medizinische Fakultät Ostwestfalen-Lippe (OWL) an der Universität Bielefeld planmäßig ihren Lehrbetrieb auf und die ersten 60 Studierenden werden ihr Studium der Humanmedizin in Bielefeld beginnen. Nach gerade einmal vier Jahren wird damit eines der zentralen gesundheits- und wissenschaftspolitischen Projekte der Landesregierung Realität. Die Errichtung der Medizinischen Fakultät OWL ist eine der wesentlichen Maßnahmen des Landes Nordrhein-Westfalen, um die Zahl der ausgebildeten Medizinerinnen und Mediziner zu erhöhen und langfristig auch die ärztliche Versorgung in ländlichen Räumen zu verbessern. Im Endausbau ab 2025 sollen circa 300 Studierende pro Jahr an der Universität Bielefeld Medizin studieren können. Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann eröffneten heute feierlich den Lehrbetrieb der neuen Fakultät.
 
„Dank des gemeinsamen Engagements der Universität Bielefeld und der Landesregierung ist es uns gelungen, dass die Medizinische Fakultät OWL innerhalb kurzer Zeit aufgebaut werden konnte. In Nordrhein-Westfalen kann damit nun an acht staatlich getragenen Universitäten Medizin studiert werden. Davon profitieren Studierende in ganz Nordrhein-Westfalen. Daher freue ich mich sehr, dass wir heute den Lehrbetrieb gemeinsam eröffnen und 60 Studierende ein modernes Medizinstudium mit frühzeitigem Praxisbezug beginnen können. Den Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Campus, an den beteiligten Kliniken und in den Arztpraxen wünsche ich viel Erfolg und Freude in ihrem neuen akademischen Umfeld in der Universitätsmedizin OWL“, sagte Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.
 
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann erklärte: „Ich bin sehr stolz, dass wir heute wie geplant die Aufnahme des Lehrbetriebs an der Medizinischen Fakultät OWL feiern können. Der Aufbau der Fakultät ist eines meiner Herzensprojekte zur Stärkung der Allgemeinmedizin und hausärztlichen Versorgung in unserem Land. Alle Beteiligten haben in den letzten Jahren Großartiges geleistet, um dieses Projekt Realität werden zu lassen. Dafür bedanke ich mich sehr. Ich wünsche den ersten 60 Studierenden viel Erfolg für ihr Studium und hoffe, dass sie der Region auch als spätere praktizierende Ärzte erhalten bleiben. Sie werden sehen: OWL hat viel zu bieten!“
 
Der Rektor der Universität Bielefeld Gerhard Sagerer sagte: „Ich danke der Landesregierung für das Vertrauen und die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Wir blicken auf eine sehr intensive, aber auch inspirierende Aufbauphase zurück, in die sich über 700 Menschen eingebracht haben – aus Landesregierung, Universität, Kliniken und Praxen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam die Fundamente für eine erfolgreiche Fakultät gelegt haben. Mit unserem innovativen Modellstudiengang wie auch mit unserem universitätsmedizinischen Forschungsprofil ‚Medizin für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen‘ werden wir unseren Beitrag leisten zur Medizin der Zukunft.“
 
Hintergrund
Im Sommer 2017 hat die Landesregierung die Gründung der Medizinischen Fakultät in Ostwestfalen-Lippe der Universität Bielefeld in Bielefeld beschlossen. Seitdem hat die Universität Bielefeld im engen Austausch mit den Ministerien für Kultur und Wissenschaft sowie Arbeit, Gesundheit und Soziales ein entsprechendes Studiengangkonzept erarbeitet. Der Studienbetrieb geht nun wie geplant im Wintersemester 2021/2022 mit 60 Studienplätzen an den Start. Es handelt sich bei der Medizinischen Fakultät OWL um die 14. Fakultät der Universität Bielefeld und um den achten Medizinstandort an einer staatlich getragenen Universität im Land.
 
Weitere Informationen finden Sie hier: Meilensteine der Medizinischen Fakultät OWL
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Kultur und Wissenschaft:
Tel.:
Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.