Neue Präsidentin des Landgerichts Bonn

22. Dezember 2010

Margarete Gräfin von Schwerin neue Präsidentin des Landgerichts Bonn

Margarete Gräfin von Schwerin ist zur Präsidentin des Landgerichts in Bonn ernannt worden. Justizminister Kutschaty hat der bisherigen Vize­präsidentin des Oberlandesgerichts Köln heute ihre Ernennungsurkunde ausgehändigt. Die 57-jährige Juristin folgt auf Kurt Ulrich Pillmann, der Ende August in den Ruhestand getreten ist.

Das Justizministerium teilt mit:

Margarete Gräfin von Schwerin ist zur Präsidentin des Landgerichts in Bonn ernannt worden. Justizminister Kutschaty hat der bisherigen Vize­präsidentin des Oberlandesgerichts Köln heute ihre Ernennungsurkunde ausgehändigt. Die 57-jährige Juristin folgt auf Kurt Ulrich Pillmann, der Ende August in den Ruhestand getreten ist.

Gräfin von Schwerin begann ihre Laufbahn in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen 1981. Im Frühjahr 1985 wurde sie zur Richterin am Landgericht in Bonn ernannt. In den Jahren 1989 und 1990 war sie für mehrere Monate an das Oberlandesgericht Köln abgeordnet, bevor sie im September 1990 zur Richterin am Oberlandesgericht Köln und im Juni 2001 zur Vizepräsidentin des Landgerichts Aachen ernannt wurde. Im Januar 2003 folgte ihre Ernennung zur Vizepräsidentin des Ober­landesgerichts Köln. Seit dem 19. März 2003 war sie zudem stellver­tretendes Mitglied des Verfassungsgerichtshofs für das Land Nordrhein-Westfalen.

Gräfin von Schwerin ist Mutter eines Kindes.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792-255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.