Lücke im Radverkehrsnetz wird geschlossen

6. August 2009

Lücke im Radverkehrsnetz wird geschlossen: Stadt Lünen erhält 370.000 Euro für den Radweg an der Preußenbrücke

Das Verkehrsministerium fördert den Bau eines Rad- und Fußweges an der Preußenbrücke über den Datteln-Hamm-Kanal in Lünen mit rund 370.000 Euro.

Das Ministerium für Bauen und Verkehr teilt mit:

Das Verkehrsministerium fördert den Bau eines Rad- und Fußweges an der Preußenbrücke über den Datteln-Hamm-Kanal in Lünen mit rund 370.000 Euro. „Nachdem sich die Stadt mit der DB AG und der Wasser- und Schifffahrtsdirektion geeinigt haben, können wir das Vorhaben nun zusätzlich in das Förderprogramm für den Kommunalen Straßenbau 2009 aufnehmen“, sagte Verkehrsminister Lutz Lienenkämper am Donnerstag (6. August 2009) in Düsseldorf.

Im Zuge des Ausbaus des Datteln-Hamm-Kanals war es der Stadt Lünen bisher nicht möglich, den Radweg „Leezenpatt“ zu erhalten. Das hätte auch eine Lücke ins Radverkehrsnetz Nordrhein-Westfalens gerissen. Nun wurde eine einfache und preiswerte Lösung gefunden: An die neue Eisenbahnbrücke wird ein Steg gehängt, der in den nächsten Wochen montiert wird. Die Gesamtkosten dafür betragen 661.000 Euro.

„Diese wichtige innerstädtische Radverbindung in Lünen ist nun gesichert. Ich freue mich, dass die Stadt als Mitglied der Arbeitsgemein­schaft Fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise auch gezielte Investitionen für den Radverkehr tätigt“, betonte Lienenkämper.

Insgesamt stellt das Land in diesem Jahr 155 Millionen Euro bereit, um die Verkehrssituation in den Städten und Gemeinden zu verbessern. Eine Liste aller geförderten Projekte finden Sie im Internet auf www.mbv.nrw.de im Bereich Verkehr/Straßenbau.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.