Leitfaden zur Durchführung von Volksfesten

7. Februar 2010

Leitfaden zur Durchführung von Volksfesten und anderen Traditionsveranstaltungen

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat einen Leitfaden zur umweltgerechten und rechtssicheren Durchführung von Volksfesten veröffentlicht. Ziel ist, die Kommunen bei der Lärmvermeidung und bei Fragen zur rechtlichen Absicherung von Volksfesten zu unterstützen.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat einen Leitfaden zur umweltgerechten und rechtssicheren Durchführung von Volksfesten veröffentlicht. Ziel ist, die Kommunen bei der Lärmvermeidung und bei Fragen zur rechtlichen Absicherung von Volksfesten zu unterstützen. Volksfeste und andere Traditionsveranstaltungen, wie Schützenfeste oder Karnevalsveranstaltungen, sind allein aufgrund hoher Besucherzahlen, Musik und Lautsprecherdurchsagen mit Lärm verbunden. Dies führt häufig zu Beschwerden bei betroffenen Anwohnern, gleichzeitig besteht ein großes allgemeines Interesse an solchen für die örtliche Gemeinschaft wichtigen Zusammenkünften.

„Wir wollen einen Ausgleich schaffen zwischen dem Ruhebedürfnis der Anwohner und dem allgemeinen Interesse der Bevölkerung an diesen Veranstaltungen“, erklärte Umweltminister Eckhard Uhlenberg. In dem Leitfaden werden den Genehmigungsbehörden konkrete Informationen und Hinweise gegeben, wie Veranstaltungen so gestaltet werden können, dass sowohl dem Ruhebedürfnis der Anwohner als auch den Interessen der Veranstalter hinreichend Rechnung getragen werden kann. So kann durch technische Lärmminderungsmaßnahmen, wie mobile Schallschutzwände, Pegelbegrenzer oder bessere Ausrichtung der Lautsprecher, gewährleistet werden, dass Grenzwerte eingehalten werden. Auch zeitliche Beschränkungen und Bestimmungen zur Häufigkeit im Jahresverlauf können dem Schutzbedürfnis der Nachbarschaft Rechnung tragen.

Uhlenberg betont: „Bürger sollen vor Lärm geschützt werden. Wir wollen aber nicht, dass traditionsreiche Veranstaltungen abgesagt oder gericht¬lich untersagt werden. Denn Volks- und Schützenfeste sind wichtig für unser kulturelles und soziales Zusammenleben.“
Der Leitfaden und weitere Informationen zur Vermeidung von Lärm im Alltag sind zu finden unter www.umwelt.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-719 (Wilhelm Deitermann).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.