Wie das Internet uns verändert

15. März 2010

„Leben im Schwarm – Wie das Internet uns verändert“ – Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin lädt zum 4. Kölner Mediensymposium mit Frank Schirrmacher ein

„Die gesellschaftlichen Auswirkungen des Internets gehören zu den wichtigsten medienpolitischen Herausforderungen der Zukunft“, sagte Medienstaatssekretär Michael Mertes beim „4. Kölner Mediensymposiums – Der Hauptstadtdialog“ in der nordrhein-westfälischen Landesvertretung in Berlin. Die Politik trage eine große Verantwortung, doch die internetpolitische Debatte stehe noch am Anfang.

Der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

„Die gesellschaftlichen Auswirkungen des Internets gehören zu den wichtigsten medienpolitischen Herausforderungen der Zukunft“, sagte Medienstaatssekretär Michael Mertes in seiner Begrüßung anlässlich des „4. Kölner Mediensymposiums – Der Hauptstadtdialog“ in der nordrhein-westfälischen Landesvertretung in Berlin. Die Politik trage eine große Verantwortung, doch die internetpolitische Debatte stehe noch am Anfang. Wichtig sei, dass alle relevanten Gruppen in die Diskussion einbezogen würden, so der Staatssekretär weiter.

Unter dem Titel: „Leben im Schwarm – Wie das Internet uns verändert“ diskutierte FAZ-Herausgeber und Buchautor Dr. Frank Schirrmacher mit Experten der Medienszene über die Auswirkungen des digitalen Zeitalters auf den Einzelnen und auf die Gesellschaft. In seiner Keynote erörterte Schirrmacher die Frage: „Was passiert, wenn der Kopf nicht mehr mitkommt?“ und beschrieb mögliche Folgen der Informationsflut.

Weitere Teilnehmer der Veranstaltung waren:

-           Prof. Dr. Frank Hartmann, Bauhaus-Universität Weimar
-           Markus Beckedahl, Betreiber von netzpolitik.org
-           Prof. Dr. Christoph Neuberger, Institut für Kommunikationswissenschaft, Universität Münster
-           Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs (CCC)
-           Dr. Emil Schwippert, Vors. Richter am Oberlandesgericht Köln
-           Prof. Dr. Helga Theunert, JFF – Institut für Medienpädagogik

Das „Kölner Mediensymposium - Der Hauptstadtdialog“ ist eine medienpolitische Veranstaltungsreihe mit aktuellen Themen und prominenten Rednern in Berlin und wird gemeinsam von der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht unter der Leitung von Prof. Schwartmann und vom Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien durchgeführt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837 1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.