Lawrence Weiner gestaltet Kunstwerk für Ruhruniversität

15. Januar 2010

Lawrence Weiner gestaltet Kunstwerk für Ruhruniversität

Der international bekannte Künstler Lawrence Weiner wird für den Neubau eines Institutsgebäudes der Ruhruniversität Bochum ein Kunstwerk schaffen. Der 1942 in New York geborene und in Amsterdam und New York lebende Künstler hat den vom Land Nordrhein-Westfalen ausgelobten Kunst-und-Bau-Wettbewerb unter vier Künstlerinnen und Künstlern gewonnen. Das gab Kulturstaatssekretär Grosse-Brockhoff bekannt.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Der international bekannte Künstler Lawrence Weiner wird für den Neubau eines Institutsgebäudes der Ruhruniversität Bochum ein Kunstwerk schaffen. Der 1942 in New York geborene und in Amsterdam und New York lebende Künstler hat den vom Land Nordrhein-Westfalen ausgelobten Kunst-und-Bau-Wettbewerb unter vier Künstlerinnen und Künstlern gewonnen. Das gab der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Kultur Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff heute (15. Januar 2010) in Düsseldorf bekannt.

Lawrence Weiner ist ein wichtiger Vertreter der in den 1960er Jahren entstandenen Konzeptkunst, die der Idee Priorität vor dem vollendeten Werk einräumt. Charakteristisch für Weiners Arbeit sind verschlüsselte Sätze, mit denen er ganze Wände gestaltet. Seine gedanklich und poetisch herausfordernden Sprachschöpfungen wurden der Öffentlichkeit zuletzt im vergangenen Winter in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21 präsentiert. Im Bochumer Institut der Ingenieurwissenschaften wird Lawrence Weiner den Schriftzug „& so weiter…“ auf die Glasfassade zum Innenhof aufbringen. Die Studenten werden die Worte, sowohl von der Hauptachse des Gebäudes aus erleben als auch – spiegelverkehrt angebracht – vom Innenhof aus lesen können.

Das Werk komplettiert die bemerkenswerte Kunst-am-Bau-Sammlung der in den 60er Jahren gegründeten Ruhr-Universität Bochum. Mit Werken von Josef Albers, Ruprecht Geiger, Victor Vasarely und Günter Fruhtrunk hatte das Land seinerzeit einen beachtlichen Grundstock gelegt. Die Arbeit von Lawrence Weiner entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund, der zugleich Bauherr und Planer des Gebäudes ist.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Kulturreferat, Dr. Stefanie Jenkner, Telefon 0211 837 1136.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.