Lastwagen müssen bei Schnee und Eis die linke Fahrbahn freihalten

5. Februar 2010

Lastwagen müssen bei Schnee und Eis die linke Fahrbahn freihalten

Minister Lienenkämper appellierte an alle Autofahrer, bei einem Stau Platz für die Räumfahrzeuge zu schaffen. Bei schlechter Sicht sowie bei Schneeglätte und Glatteis dürfen Lastwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen die linke Fahrbahn nicht benutzen.

Das Ministerium für Bauen und Verkehr teilt mit:

Bei schlechter Sicht sowie bei Schneeglätte und Glatteis dürfen Lastwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen die linke Fahrbahn nicht benutzen. Darauf hat Verkehrsminister Lutz Lienenkämper am Freitag (5. Februar 2010) angesichts der teilweise erheblichen Staus auf den Autobahnen hingewiesen, die in diesen Wintertagen vor allem liegengebliebene Fahrzeuge verursacht hatten. „Die Straßenverkehrs-Ordnung regelt eindeutig, dass bei solchen Witterungsverhältnissen die Lastwagen die linke Spur freihalten müssen.“

Der Minister appellierte an alle Autofahrer, bei einem Stau Platz für die Räumfahrzeuge zu schaffen. „Unsere Straßenmeistereien können die Straße streuen. Aber das alles nützt nichts, wenn die Streufahrzeuge nicht durchkommen. Die Mitarbeiter in den Straßenmeistereien arbeiten an der Grenze des Möglichen. Wenn in einer Straßenmeisterei das Salz auszugehen droht oder zusätzliche Mitarbeiter benötigt werden, dann springen selbstverständlich andere Meistereien ein.“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Bauen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.