Landessieger im Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ stehen fest

Landessieger im Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ stehen fest

19. Juni 2020

Staatssekretär Kaiser: Junge Generation denkt europäisch und gestaltet Europa gemeinsam

Bei der 67. Auflage des internationalen Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ sind 50 Landessieger aus Nordrhein-Westfalen und Mittel-, Ost- und Südosteuropa ausgezeichnet worden.

 
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt mit:

Bei der 67. Auflage des internationalen Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“ sind 50 Landessieger aus Nordrhein-Westfalen und Mittel-, Ost- und Südosteuropa ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb wird jährlich vom Land Nordrhein-Westfalen durchgeführt und soll das Wissen über die Lebensweisen der Menschen in Osteuropa erweitern und so das Miteinander in Europa stärken. Unter dem Jahresmotto „Europa - da mache ich mit“ haben länderübergreifend insgesamt 3.532 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft fördert den Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ mit 130.000 Euro jährlich.
 
Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär aus dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft, gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern zu ihrem Erfolg: „Die Wettbewerbsbeiträge zeigen das große Interesse der Schülerinnen und Schüler an grenzüberschreitenden Erkundungen. Mit kreativen Ideen ist es ihnen hervorragend gelungen, das Wettbewerbsmotto mit Leben zu füllen. Das beeindruckt mich sehr!“
 
Besonders erfreut zeigte sich Klaus Kaiser über drei Partnerarbeiten, die gemeinsam von Schulen aus Nordrhein-Westfalen (Köln und Recklinghausen) mit Schulen aus Polen, Kroatien und Rumänien erstellt wurden: „Diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern beweist, dass die junge Generation nicht nur europäisch denkt, sondern gemeinsam gestaltet!“

Die Landessiegerauszeichnungen erhalten zehn Schulen aus Kroatien, Litauen, Polen, Russland, Rumänien und der Ukraine. Die nordrhein-westfälischen Preisträgerinnen und Preisträger kommen aus Aachen, Ahaus, Bad Salzuflen, Beckum, Bielefeld, Bochum, Düsseldorf, Ennigerloh, Erkrath, Gladbeck, Hemer, Herne, Hüllhorst, Köln, Kreuzau, Lemgo, Leverkusen, Marl, Meschede, Münster, Oelde, Preußisch Oldendorf, Recklinghausen, Schmallenberg, Schwalmtal, Senden, Viersen, Vreden, Waldbröl und Wuppertal.
 
Die Landessieger erhalten als Würdigung ihrer Leistung neben Siegerurkunden Geldpreise in Höhe von je 300 Euro. Die ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge werden im Rahmen einer Wanderausstellung landesweit vorgestellt.
 
Im Jahr 2021 steht der Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ unter dem Motto „Traumhaftes Europa“. Die Einladung zur Wettbewerbsteilnahme richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab der Grundschule in Nordrhein-Westfalen sowie an deutschsprachige Schulen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.
 
Weitere Informationen unter: http://www.schuelerwettbewerb.eu
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.