„Armin Mueller-Stahl – Übermalungen eines Drehbuchs“

14. August 2009

Landesregierung und NRW-Forum präsentieren „Armin Mueller-Stahl – Übermalungen eines Drehbuchs“

Die Landesregierung und das NRW-Forum präsentieren ab morgen, 15. August 2009, die Ausstellung: „Armin Mueller-Stahl – Übermalungen eines Drehbuchs“. Damit folgt der weltberühmte Filmschauspieler der Einladung der Landesregierung, seine Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde vom 15. August bis zum 27. September 2009 im NRW-Forum Kultur und Wirtschaft zu zeigen.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Die Landesregierung und das NRW-Forum präsentieren ab morgen, 15. August 2009, die Ausstellung: „Armin Mueller-Stahl – Übermalungen eines Drehbuchs“. Damit folgt der weltberühmte Filmschauspieler der Einladung der Landesregierung, seine Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde vom 15. August bis zum 27. September 2009 im NRW-Forum Kultur und Wirtschaft zu zeigen. Zur Eröffnung heute (14. August 2009) in Düsseldorf sagte Medienminister Andreas Krautscheid: „Die Bilder, entstanden während der Dreharbeiten zu dem Film „Die Buddenbrooks“, haben uns so begeistert, dass wir spontan die Idee zur Ausstellung hatten. Ich freue mich, dass der großartige Filmschauspieler und Künstler Armin Mueller-Stahl unsere Einladung angenommen hat, seine Bilder hier in Düsseldorf auszustellen.“

Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff: „Dass Armin-Mueller-Stahl national wie international betrachtet einer der ganz großen Schauspieler ist, wissen wir alle. Das hat die Landesregierung auch veranlasst, ihm anlässlich der letzten Berlinale einen Empfang in der Landesvertretung Berlin zu geben. Dabei haben wir ihn eingeladen, uns einmal eine ganz andere Facette seines künstlerischen Daseins zu zeigen, nämlich seine Übermalungen des Drehbuchs „Die Buddenbrooks“. Denn wir haben festgestellt, dass er nicht einer der vielen Künstler ist, die nebenbei als Hobby auch malen, sondern als eigenständiger Maler und Zeichner ernst zu nehmen ist und eine Aus­stellung in einem Museum in Nordrhein-Westfalen längst verdient hat. Die Bilder dokumentieren das Zusammenspiel von Schauspiel und Bildender Kunst. Sie verdeutlichen zugleich die Vielseitigkeit der Begabung des Künstlers Mueller-Stahl.“

Während der mehrmonatigen Dreharbeiten zur Buddenbrooks-Neuver­filmung von Dr. Heinrich Breloer hatte der an der Ostsee und Los Angeles lebende Schauspieler Armin Mueller-Stahl sein Exemplar des Drehbuchs „bearbeitet“. Mit einer Bildfolge von 357 Zeichnungen und Aquarellen hatte er das Skript gefüllt. Dabei entstanden unterschiedliche „Übermalungen“ der Blätter – bunte abstrakte Formen, in schwarz gehaltene Portraits, Szenen vom Set oder Abbildungen völlig freier Gedanken. Eine Bildfolge von 173 der 357 Blätter ist im NRW-Forum zu sehen. Sie werden ergänzt um sechs großformatige Gemälde.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.